• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Belara Zwischenblutungen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Belara Zwischenblutungen

    Ich habe bis Ende 2011 jahrelang die Pille "Aida" ohne Probleme eingenommen. Da ich mich ohne Pille wohler fühler und auf einmal mit heftigem Haarausfall zu kämpfen hatte, habe ich ab Januar 2012 die Pille abgesetzt.

    Der Haarausfall hielt sich über Monate an, zudem habe ich extrem unreine Haut bekommen. Eine Haarwurzelanalyse hat ergeben, dass hier eine Störung vorliegt und mir deshalb die Haare ausgehen. Ich habe dann ein Haarwasser mit Östrogen verschrieben bekommen.
    Zudem ergab ein Hormonstatus beim FA, dass die männlichen Hormone etwas erhöht sind und ich bekam die Belara verordnet (Einnahme seit Juni 2012).

    Mein Haarausfall und die unreine Haut haben sich mittlerweile stabilisiert. Allerdings habe ich unter der Belara immer wieder mit Zwischenblutungen zu kämpfen. Im letzten Zyklus habe ich meine Tage bekommen, obwohl ich noch nicht in der 7tägigen Pause war. Ich habe dann die 7tägige Pause weggelassen und sofort mit einem neuen Blister bekommen. Jedoch habe ich nun wieder Zwischenblutungen obwohl ich den Blister noch nicht komplett zu Ende genommen habe.

    Die Blutungen sind zwar nicht so stark wie eine normale Regelblutung, aber nervig.

    Welche Ursache können die Blutungen haben? Passen bei mir die enthaltenen Hormone (also z. B. das Gestagen) nicht? Ist die Pille zu schwach dosiert? Oder liegt nach wie vor ein hormonelles Ungleichgewicht vor? Mein FA wollte mir schon im Herbst die Diane35 verschreiben. Nachdem diese jedoch noch höher dosiert ist, als die Belara, habe ich erst einmal abgelehnt. Da ich schon bei der Belara mit Nebenwirkungen wie Gewichtszunahme, größerer Busen zu kämpfen habe und die Diane ja noch einmal höher dosiert ist.


  • Re: Belara Zwischenblutungen


    Hallo,

    es ist in dem Fall davon auszugehen, dass die Pille für Sie zu niedrig dosiert ist, ich würde daher doch zu dem Wechsel zu Diane raten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar