• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Harnwegsinfekte und Hormone

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Harnwegsinfekte und Hormone

    Hallo zusammen,

    ich habe vor ca. zwei Jahren die Pille (Trigoa) abgesetzt, welche ich davor gut sieben Jahre eingenommen habe.

    Zuerst dachte ich: super, ein Leben ohen künstliche Hormone –besser geht es nicht. Doch dann fingen ein halbes Jahr später immer wiederkehrende Harnwegsinfekte an (ich hatte vorher ein einziges Mal im Leben einen!!!), die mich bis heute begleiten. Zudem habe ich 5-6 Tage vor der Periode ständig Zwischenblutungen und das in jedem Zyklus ohne Pille.

    Hormonuntersuchungen ergaben nichts, Vaginalsonografie unauffällig, großes Blutbild ist 1a, Blasenspiegelung unauffällig, ich halte mich strengstens an Hygienemaßnahmen (frische Wäsche, tägliches Duschen, Auskochen der Unterwäsche, etc.), trinke täglich 3 Liter Wasser oder Kräutertees, packe mich warm ein und und und.

    Meine Frage: kann hier ein Zusammenhang zwischen den Hormonen und den Harnwegsinfekten bestehen oder hat jemand hier eventuell die selben oder ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Danke und viele Grüße


  • Re: Harnwegsinfekte und Hormone


    Hallo,

    sicher auszuschliessen ist ein hormoneller Zusammenhang bei diesem Problem nicht. Raten würde ich zu einer Impfung gegen rezidivierende Harnwegsinfekte mit Uro-Vaxom, oder StroVac.
    Ein Mönchspfefferpräparat kann zudem den Blutungsverlauf regulieren.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Harnwegsinfekte und Hormone


      hallo,

      wäre es da nicht eher sinnvoll, wieder mit der pille anzufangen? denn die anderen sachen habe ich auch schon alle erfolglos hinter mir.

      viele grüße

      Kommentar


      • Re: Harnwegsinfekte und Hormone


        Hallo,

        sicher wäre dann auch die erneute Anwendung der Pille eine Möglichkeit.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • Re: Harnwegsinfekte und Hormone


          Hallo,

          vielen Dank für die Antwort.

          Aber ist es denn generell möglich, dass sich die Schleimhäute nach einem halben Jahr nach dem Absetzen der Pille so zurückbilden bzw. so anfällig werden durch eventuelle Hormonschwankungen?

          Mein Progesteronwert wurde z.B. getestet und der war im Normalbereich. Heißt das, das man eine Gelbkörperschwäche und gleichzeitig eine Östrogendominanz ausschließen kann? Und wenn beides nicht der Fall ist, können Hormone dann so extrem schwanken, dass sie die Zwischenblutungen, Vaginal- und Blaseninfekte auslösen?

          LG

          Kommentar


          • Re: Harnwegsinfekte und Hormone


            Hallo,

            es ist dann nicht von einer gravierenden, hormonellen Störung auszugehen, dennoch kann die Pille eine Besserung herbeiführen.

            Gruss,
            Doc

            Kommentar


            • Re: Harnwegsinfekte und Hormone


              hallo,

              ist es denn möglich, dass die pille die schleimhäuter der scheide bzw. blase positiv beeinflusst?

              denn eigentlich hört man ja immer nur das genaue gegenteil -sprich, frauen, welche hormonell verhüten, haben vermehrt mit pilzen und blaseninfekten zu tun.

              bei mir ist es aber genau umgekehrt, seitdem ich die pille nicht mehr nehme.

              viele grüße

              Kommentar



              • Re: Harnwegsinfekte und Hormone


                Hallo,

                durch die hormonelle Einwirkung der Pille kann in dem Fall durchaus auch eine Besserung eintreten.

                Gruss,
                Doc

                Kommentar