• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Fragen zur Pille Diane

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fragen zur Pille Diane

    Hallo! Ich bin 29 Jahre alt und leide an einer androgenen Alopezie und leichter Akne. Es belastet mich psychisch sehr. Zur Zeit nehme ich die Pille Bellisima. Ich vertrage sie ganz gut, jedoch bekomme ich zwischenblutungen und mein Haarausfall ist auch nicht so wie es sein sollte. Nun würde ich gerne die Diane 35 ausprobieren wobei ich wirklich Respekt vor dieser Pille habe und ich Migräne Patientin bin. Hab natürlich sorge das ich wieder häufig Anfälle kriege. Hat die Pille auch eine antiandrogene Wirkung wenn keine vermehrten männlichen Hormone nachgewiesen wurden sind? Stimmt es, dass die Pille Krebs sowie Leberschäden begünstigt? In der Diane sind 3,5 mg EE enthalten und in der Bellisima nur 3,0 mg EE . Ist das für den Körper viel mehr Östrogene oder machen diese 0,5 mg mehr nicht viel aus? Danke schonmal. Das Forum ist wirklich toll.

  • Re: Fragen zur Pille Diane

    Hallo,

    wenn bei Ihnen keine sonstigen Risikofaktoren wie Rauchen, Krampfadern, oder hohes Übergewicht bestehen, ist gegen einen Anwendungsversuch von Diane nichts einzuwenden.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Fragen zur Pille Diane

      Danke für Ihre Antwort. Bis auf die Migräne habe ich keine Risiko Faktoren. Wirkt die Pille denn in der Regel auch bei der Alopezie wenn keine zu viele männlichen Hormone vorhanden sind? Und macht sich 0,5 mg EE (Östrogen) mehr für den Körper bemerkbar? Ich frage weil diese Östrogene verantwortlich sind für meine Kopfschmerzen. Danke nochmal.

      Kommentar


      • Re: Fragen zur Pille Diane

        Hallo,

        die Alopezie sollte sich dadurch verbessern, die Auswirkung der Östrogene auf die Migräne ist individuell unterschiedlich und bleibt abzuwarten.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar