• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

schmerzhafte ovarialzyste

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • schmerzhafte ovarialzyste

    Hallo Dr. Scheufele!
    Anfang Juli wurde per Laparaskopie eine Ovarialzyste links entfernt. Diese war knapp 4cm groß und machte mir ziemliche Beschwerden. Ich konnte kaum noch sitzen weil es dann so gedrückt und gestochen hat und ich beim Wasserlassen ziemliche Schmerzen hatte. Stehen und Losgehen nach längerem Sitzen waren auch sehr schmerzhaft. Die Zyste ist unter der Einnahme im Langzeitzyklus der Maxim gewachsen und ca. drei Wochen vor der OP habe ich die Pille abgesetzt. Das war Anfang Juni. Seitdem nehme ich keine Hormone mehr.
    Aufgrund noch unklarer Bauchschmerzen hatte ich vor 1,5 Wochen ein MRT vom Bauch wo wieder eine Zyste, diesmal am rechten Ovar festgestellt wurde. Diese hat laut Radiologin eine Größe von ca. 3,5 cm. Das MRT war jetzt 4 Wochen nach der OP.
    Seit drei Tagen sind jetzt wieder die selben Probleme in heftiger Form da wie ich sie aufgrund der Zyste links hatte. Ich hatte ja gehofft diese bleiben aus. Schmerzmittel helfen leider eigentlich gar nicht, ich arbeite im Büro und das Hauptproblem ist einfach das Sitzen... Mein Gyn ist jetzt 3 Wochen im Urlaub. Per vag. Sono ist die Zyste noch nicht angeschaut worden. Was kann ich denn derweil machen bis der wieder kommt?? Zu der Vertretung mag ich eigentlich nur ungern gehen. Kann ich bedenkenlos erstmal wieder die Pille(Maxim) nehmen? Ich bin 28, kein Kinderwunsch momentan.
    Obwohl in den letzten Sonos alles in Ordnung war, war meine letzte Regel Ende Juni... Regelmäßig war mein Zyklus aber noch nie. Kann das aber vlt an der Zyste liegen??
    Welche Schmerzmittel helfen denn bei sowas am besten?? Ich weiß dass, wenn es nicht mehr geht ich dann halt nicht arbeiten kann, aber ich kann ja nicht solange zuhause bleiben bis dieses blöde Teil wieder weg ist??

    Vielen Dank schonmal für ihre Antwort!!
    Viele Grüße

  • Re: schmerzhafte ovarialzyste

    Hallo,

    es wäre hier die zeitweise Anwendung eines Gestagen-Präparates angebracht, das aber rezeptpflichtig ist. Von daher sollten Sie doch die Vertretung aufsuchen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar