• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pille danach und Ultraschrall

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pille danach und Ultraschrall

    Hallo Doc,
    mir ist vor etwa drei Wochen ein Missgeschick mit meiner Freundin passiert. Als ich nach dem Sex meinen Penis aus ihr zog (sie saß auf mir), bemerkte ich wie am unteren Ende des Kondoms Sperma auslief. Meine Freundin nimmt zwar normalerweise die Pille, hatte diese aber in der ersten Einnahme gleich mehrfach vergessen und war zum Zeitpunkt des Verkehrs am Beginn ihrer dritten Einnahmewoche. Wir sind gleich am nächsten Tag zu ihrer Frauenärztin gegangen und sie hat innerhalb von 24h die PiDaNa genommen (den genauen Zeitraum weiß ich nicht mehr, aber es dürfen so 14-15h nach dem Verkehr gewesen sein.
    Die Frauenärztin bat sie, nach drei Wochen zu einer Kontrolluntersuchung zu kommen, die heute anstand. Am Wochenende 01.-03. Februar hatte meine Freundin ihre Abbruchblutung zum gewohnten Zeitpunkt (immer etwa 4-5 Tage nach Einnahme der letzten Pille) und auch in normaler Stärke (die Pille hat sie nach Einnahme der PiDaNa bis zum Ende des Blisters durchgenommen und dann die Pillenpause gemacht). Beim heutigen Kontrolltermin hat die Frauenärztin einen Ultraschall gemacht und meinte, dass man darauf nichts erkennen könnte und sie definitiv nicht schwanger sein kann. Lässt sich das so früh bereits anhand des Ultraschalls erkennen (nach Berechnung der SSW wäre sie ja nun in der 5. oder 6. SSW)?
    Ich frage daher, weil eine Freundin von mir trotz Einnahme der Pille danach schwanger wurde und bis zum vierten Monat Blutungen hatte, die auch zeitlich mit dem Zeitpunkt ihrer Tage zusammenfielen, sodass sie dachte, sie sei nicht schwanger.
    Außerdem würde mich generell interessieren, wie so eine Nachuntersuchung nach der PiDaNa abläuft? Wird da nur ein Ultraschall gemacht oder woran lässt sich festmachen, dass die PiDaNa erfolgreich war? Einen Schwangerschaftstest musste meine Freundin jedenfalls nicht machen - weder Urin- noch Bluttest.
    Das waren jetzt doch relativ viele Fragen auf einmal. Trotzdem vielen Dank für Ihre Antwort!
    Herzliche Grüße


  • Re: Pille danach und Ultraschrall

    Hallo,

    die nach der "Pille danach" eintretende Blutung zeigt den Erfolg der Anwendung. Wenn auch die Ultraschalluntersuchung ein unauffälliges Ergebnis hatte, besteht wirklich kein Grund zur Sorge.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Pille danach und Ultraschrall

      Hallo Doc,
      das heißt also, dass ein zusätzlicher Urin-Schwangerschaftstest nicht notwendig ist, oder?
      Vielen Dank für Ihre freundliche Beratung!

      Kommentar


      • Re: Pille danach und Ultraschrall

        Richtig, ein Test ist nicht notwendig.

        Kommentar



        • Re: Pille danach und Ultraschrall

          Hallo Doc,
          ich hätte nur nochmal eine Frage aus reinem Interesse.
          Eine gute Bekannte von mir war unlängst in einer ähnlichen Situation. Im Gegensatz zum FA meiner Freundin bestand dieser nicht auf eine Kontrolluntersuchung drei Wochen nach Einnahme der PiDaNa.
          Wieso fordern manche FÄ dies und andere nicht - und wie kann man sich eine solche Untersuchung normalerweise vorstellen?
          Beste Grüße und vielen Dank für Ihre kompetente Hilfe und Unterstützung

          Kommentar


          • Re: Pille danach und Ultraschrall

            Hallo,

            wenn die besagte Blutung in gewohnter Stärke eintritt, ist eine weitere Untersuchung nicht notwendig.

            Gruss,
            Doc

            Kommentar


            • Re: Pille danach und Ultraschrall

              Hallo Doc, Sorry dass ich Sie nochmal belästigen muss. Inzwischen sind seit dem Unfall rund drei Monate vergangen und meine Freundin hatte bereits dreimal wieder ihre Blutung. Allerdings sind ihre Brüste in den letzten Wochen deutlich gewachsen. Ein Spannungsgefühl oder empfindliche Brustwarzen hatte sie dabei nicht. Könnte eventuell doch etwas passiert sein und bei der Blutung handelt es sich gar nicht um ihre Abbruchblutung? Oder könnte das Wachstum eine Spätfolge der PiDaNa sein? Vermutlich mache ich mich unnötig verrückt, aber das Ganze belastet mich nach wie vor auch psychisch... Daher abermals Danke für Ihre Antwort. PS: meine Freundin ist derzeit 22, falls das Alter etwas zur Sache tut...

              Kommentar



              • Re: Pille danach und Ultraschrall

                Hallo,

                Sie können hier eine Schwangerschaft ganz sicher ausschliessen.

                Gruss,
                Doc

                Kommentar