• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gebärmutterentzündung

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gebärmutterentzündung

    Ich war gestern bei meinem FA zur Krebsvorsorge meinte er ich hätte eine Entzündung in der Gebärmutter, ich war gestern von der Arbeit her sehr müde und habe dann nicht weiter nach gefragt. Er hat mir aber auch nichts gegen die Entzündung verschriebe. Irgendwie war das gestern ganz komisch. Ich habe auch keine Beschwerden. Können Sie mir sagen, ob eine Gebärmutterentzündung Schmerzen mit sich bringt oder ob diese auch ohne Beschwerden ablaufen kann. Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es bei einer Gebärmutterentzündung?

  • Re: Gebärmutterentzündung

    Hallo,

    wenn keinerlei Beschwerden bestehen, kann ich die Diagnose des Kollegen nicht nachvollziehen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Gebärmutterentzündung

      Hallo Herr D. r. Scheufele,
      ich habe das auch nicht verstanden und bin die ganze Zeit am überlegen ob ich noch eine zweite Meinung einholen soll. Kann es sein, dass die Entzündung noch im Anfangsstadium ist? Die Untersuchung war diesmal sehr schmerzhaft für mich. Ich habe immer Schmerzen bei der Untersuchung, aber dieses Mal war es fast nicht auszuhalten. Ist das ein Hinweis, dass da doch was sein könnte?

      Gruß
      kati

      Kommentar


      • Re: Gebärmutterentzündung

        Hallo,

        solange keine Beschwerden mehr auftreten, sehe ich da keinen Grund zur Sorge.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • Re: Gebärmutterentzündung

          Hallo Herr Dr. Scheufee,
          ich habe jetzt doch Schmerzen im Unterleib. Ich habe gestern meinen FA angerufen. Er meinte wir müssten den Pap Abstrich abwarten. Er würde sich melden. Ich mach mir jetzt so meine Gedanken, dass das etwas ernsteres sein könnte: In meiner Familie sind die verschiedensten Krebserkrankungen aufgetreten. Ein Onkel ist an Nierenkrebs, ein anderer Onkel an Leberkrebs, meine Großmutter väterlicherseits an Darmkrebs und meine Mutter mit 53 Jahren an Leukämie verstorben. Jetzt habe ich nätürlich Angst, dass da was ist. Welche Beschwerden macht eine Gebärmutterentzündung. Ich habe krampfartige Schmerzen. Es wäre schön wenn Sie mir antworten würden.

          Gruß Kati

          Kommentar


          • Re: Gebärmutterentzündung

            Hallo Kati,

            wenn Sie auf das blau hinterlegte Wort "Gebärmutterentzündung" gehen, dann steht eigentlich auch alles was die Beschwerden sein können dabei.
            Dennoch muss man wissen, dass auch Beschwerden nicht immer bei jedem gleich sein müssen oder auch da sein müssen.
            So einzigartig wie jeder einzelne Mensch von uns ist, so einzigartig sind auch die Beschwerden! Schließlich ist das Empfinden eines jeden von uns auch anderes.

            Nach einer solchen Familienanamnese kann ich Ihre Ängste verstehen aber es bringt auch nichts sich jetzt vor dem Ergebnis des Abstrichs verrückt zu machen. Das kann man ggf. nach dem Ergebnis ja immer noch tun .... Aber wenn man sich jetzt so verrückt macht und das Ergebnis negativ ist, dann hat man sich völlig umsonst verrückt gemacht.

            Bei mir in der Familie sind auch einige an Krebs verstorben und "gesund" bin ich auch nicht wirklich.
            Aber komischerweise denke ich nie daran auch einmal an Krebs erkranken zu können ...
            Was hätte ich davon? Ein noch traurigeres und einseitigeres Leben als ohnehin schon .... ein Leben mit einer täglichen Angst?
            Macht es das denn dann besser?
            Ich versuche mein Leben so zu nehmen wie es kommt und versuche daraus irgendwie das Beste zu machen.
            Mal klappt es ganz gut aber ein anderes Mal dauert es zuweilen auch mal länger ...
            Mit einer ständigen Angst an der Seite, denke ich heute nicht hier zugegen sein zu können, von daher ...
            Die Angst kann an der Situation ohnehin nichts ändern.
            So, genug das Wort Angst geschrieben!!!! Ich weiß, es ist nicht einfach und man kann auch nicht einfach alle Gedanken abstellen aber wenn man es versuchen will, dann ist es schon mal ein guter Anfang!

            Fangen Sie an, dass SIE die Angst beherrschen und nicht die Angst Sie

            Katzenauge

            Kommentar


            • Re: Gebärmutterentzündung

              Hallo Herr Dr. Scheuffele,

              jetzt Blicke ich gar nicht mehr durch: Ich habe mitte der Woche mit meinem FA telefoniert. Er hat mir das Ergebnis der zwei Abstriche die er gemacht hat mitgeteilt, die waren ohne Befund. Von einer Gebärmutterentzündung war keine Rede mehr. Ich habe ihm dann gesagt, dass ich einen gelben Ausfluß festgestellt habe und gefragt ob da nicht doch etwas sein könnte. Er meinte dass ich nach seinem Urlaub noch Mal vorbei kommen soll um nachzuschauen. Ich bin jetzt am überlegen, ob ich nicht noch einen zweiten FA aufsuchen sollte um eine zweite Meinung einzuholen. Was halten Sie davon?

              Mit freundlichen Gruß
              Kati

              Kommentar



              • Re: Gebärmutterentzündung

                Hallo,

                Sie können doch ruhig nochmal bei ihm vorbeischauen und dennoch sich eine Zweitmeinung einholen gehen.
                Eine Patienten-/Arztbeziehung passiert auf Vertrauen, wenn man hieran zweifelt ist eine Einholung einer Zweitmeinung das
                Beste mittel der Wahl
                Entwender verliert man dadurch komplett das Vertrauen oder aber man merkt, dass man doch richtig aufgehoben ist.

                Katzenauge

                Kommentar


                • Re: Gebärmutterentzündung

                  Hallo Herr Dr. Scheufele,
                  ich war gestern bei einem neuen Frauenarzt um mir eine zweite Meinung einzuholen. Er hat direkt die Befunde von meinem bisherigen Frauenarzt angefordert. Ich habe eine leichte Entzündung kein Grund zur Besorgnis. Er hat dann auch noch einen Ultraschall gemacht und mir alles erklärt. Mein Abstrich, den mein bisheriger FA im Rahmen der Kriebsvorsorge gemacht hat ist ein Pap II.Mein neuer FA hat mir dazu gesagt, dass er noch im grünen Bereich sei und ich mir keine Sorgen machen muss. Er hat auch noch gesagt, dass ich eine Fettsalbe im Scheidenbereich anwenden soll da etwas wund im Scheidenbereich sei. Jetzt weß ich nicht was ich da anwenden kann. Können Sie mir einen Tipp geben. Für eine Antwort wäre ich Ihnen dankbar.
                  Gruß Kati

                  Kommentar


                  • Re: Gebärmutterentzündung

                    Hallo,

                    ich würde dabei zu einem Milchsäurepräparat wie z.B. Vagisan raten.

                    Gruss,
                    Doc

                    Kommentar