• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Mönchspfeffer und Pille Femodene

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mönchspfeffer und Pille Femodene

    Hallo,
    ich bin 48 Jahre alt und bin am Anfang der Wechseljahre (Hitzewallungen). Nehme schon sehr lange die Pille, seit ich 17 Jahre alt bin.
    Wegen starken Periodenschmerzen habe ich mir überlegt, ob ich nicht jetzt noch zusätzlich Mönchspfeffer nehmen könnte. Vertrage diese
    Sorte Pille relativ gut. Nur Kopfweh in der Pillenpause. Seit 2 Zyklen habe ich nun wieder richtige Schleimhautklumpen bei der Periode. Wäre es sinnvoll
    Mönchspfeffer zu nehmen? Wenn ja, wann darf ich damit anfangen? Bei einem neuen Päckchen Pille oder wann ? Bitte antworten Sie mir zeitnah.
    Meine nächste Periode bekomme ich Ende nächster Woche.
    Vielen Dank für Ihre Antwort.

  • Re: Mönchspfeffer und Pille Femodene

    Hallo,

    Sie können auf jeden Fall unterstützend Mönchspfeffer nehmen.
    Sie können einfach damit anfangen wann Sie wollen.
    Da es auf Naturbasis ist, kann es auch keinen Schaden anrichten

    Katzenauge

    Kommentar