• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Leichte Blasenschwäche

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Leichte Blasenschwäche

    Hallo und guten Abend, ich leide seit ungefähr 1,5 Jahren unter einer leichten Blasenschwäche, z.B. wenn ich niese, huste, etwas hebe oder ein längeres Stück laufe. Mache jeden Tag regelmäßig seit ca. 1 Jahr Beckenbodengymnastik. Habe diese Übungen unter Anleitung erlernt. Hatte das Gefühl, dass sich das Problem dadurch etwas gebessert, auf jeden Fall aber nicht verschlimmert hat. Meine Frauenärztin hat mir vor ca. 6 Wochen OeKolp-Tabletten 2 mg verschrieben. Meine Blasenschwäche hat sich aber in letzter Zeit verschlimmert. Kann das mit diesem Medikament zusammenhängen?
    Meine Ärztin schlug mir vor, bei meinem nächsten Termin ein anderes Medikament zu verschreiben. Ich solle aber vorher meinen Augeninnendruck messen lassen, Bis dahin solle ich die Tabletten weiternehmen. Am liebsten würde ich sie sofort absetzen, da ich davon ausgehe, dass sie die Ursache für die Verschlimmerung sind. Wie soll ich mich nun verhalten? Würde mich hierzu auf Antworten und Meinungen sehr freuen.
    Viele Grüße
    Kurier

  • Re: Leichte Blasenschwäche

    Hallo,

    es ist schon einmal sehr gut, dass Sie regelmäßig Beckebodengymnastik machen. Bitte machen Sie das auf jeden Fall weiter!

    Ich bin der Meinung SIe sollten mit Ihrer Ärztin sprechen und ihr sagen, dass es schlimmer geworden ist.
    In der Packungsbeilage Ihres Medikaments steht nichts von solchen Nebenwirkungen. Das ist aber auch eher ein Medikament was bei Wechseljahresgeschichten angewandt wird und nicht zur Blasenschwäche ... Aber gut, ich kenne ja auch die weiteren Anamnesesachen nicht ...

    Ich persönlich würde nicht selbst aufhören sondern das nur nach Rücksprache mit der Ärztin machen.
    Ein anderes Medikament zu probieren ist sicher auch nicht verkehrt.

    Katzenauge

    P.S. Unser Experte ist im Urlaub und kann sich erst nächste Woche dazu äußern.

    Kommentar