• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Frauenarzt platzte Zyste mit Ultraschall absichtlich auf, ist das ok?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frauenarzt platzte Zyste mit Ultraschall absichtlich auf, ist das ok?

    Sehr geehrter Herr Scheufele.

    Meine letzte Zyste ist im März von selbst geplatzt. Nun hatte ich seit Freitag wieder Schmerzen und meine Vermutung wurde ärztlich bestätigt- ich habe erneut Zysten, 2 Stück. Eine war wohl 4x5 cm gross und die andere etwas kleiner. Mein Arzt hat gemeint, man könne ja versuchen sie platzen zu lassen, was ihm bei der Größeren auch gelungen ist. Es hat aber wirklich mindestens 1 Stunde sehr wehgetan hat, so dass ich manchmal dachte ich falle in Ohnmacht. Ich habe eine Paracetamol Tablette genommen und gerade ist es besser geworden. Sorgen mach ich mir aber schon ein bisschen, wegen der Flüssigkeit im Bauch. Ist das denn eine gängige Methode, die man wirklich so handhaben sollte? Einerseits denke ich mir, wird sich der Arzt über alle Risiken bewusst sein und abschätzen können, ob es unproblematisch für mich ist oder nicht. Andererseits habe ich nur von Punktion oder Operation gehört - was mir auch nicht unbedingt lieber wäre, wenns anders geht- aber ist das nicht schlecht, alle paar Monate eine Zyste platzen zu lassen? Vor allem ist eine ja noch vorhanden, also in absehbarer Zeit muss wieder gehandelt werden. Gegen Hormonschwankungen nehme ich seit 3 Monaten Mönchspfeffer.
    Was würden Sie mir empfehlen für die nächste Zeit?

    Vielen Dank im voraus, liebe Grüße