• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Eierstockzysten

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eierstockzysten

    Hallo,
    bei mir wurden durch Zufall ( MRT-Bandscheibenvorfall im Lendenwirbelbereich ) in beiden Ovariallagern polyzystische Strukturen festgestellt. Das größte Element li. durchmisst über 3 cm..So steht es im Befund. Weiterer gynäk. Abklärungsbedarf. Ich bin 56 Jahre und hab 6 Jahre keine Periode mehr. Nun habe ich panische Angst vor Krebs. Bin etwas durch den Wind.

  • Re: Eierstockzysten

    Hallo,

    keine Sorge, von einem bösartigen Zusammenhang ist hier ganz sicher nicht auszugehen. Angebracht wäre eine Kontrolle der Hormonwerte aus dem Blut.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Eierstockzysten

      Recht vielen Dank für Ihre schnelle Antwort...ich hab für Dienstag einen Termin. Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.

      Kommentar


      • Re: Eierstockzysten

        Guten Morgen Herr Doktor Scheufele,
        jetzt habe ich die ganze Sache hinter mich gebracht. Ich war zur Bauchspiegelung im Krankenhaus...mir wurde der rechte Eierstock entfernt, Zysten punktiert, Verwachsungen gelöst und am linken Eierstock wurde, glaube ich Gewebe entnommen.Gott sei Dank war alles von der Histologie okay. Der Eingriff ist jetzt 1 Woche her ( am linken Unterbauch ist der Schnitt ca. 4 cm breit). Ist auch gut verheilt. Jetzt hab ich aber noch Schmerzen und über der Narbe ist eine etwa 4-5 cm lange und 3 cm breite harte Stelle. Im Ruhezustand schmerzt nichts, nur beim Laufen und im Liegen, wenn ich mich drehe.Diese Stelle ist auch etwas gerötet.. Meine Frauenärztin meinte, es könnte ein Bluterguss sein. Aber ist dieser nicht bläulich gefärbt?. Jetzt habe ich für morgen nochmal eine Termin zum Fadenziehen, an der Stelle, wo sich die Drainage befand. Kann ich da bis morgen warten, oder ist es besser heute Nachmittag noch mal zu gehen? Ich kühle die Stelle, im Wechsel mit Rotlicht. Ist das ok?

        Kommentar



        • Re: Eierstockzysten

          Hallo,

          es kann sich dabei wirklich um einen Bluterguss handeln. Sie sollten es bei Kühlung belassen, "schlimmstenfalls" müsste man den Bereich eventuell in örtlicher Betäubung eröffnen, wenn so keine Besserung eintritt.

          Gruss,
          Doc

          Kommentar


          • Re: Eierstockzysten

            Hallo Herr Doktor,
            ich habe nochmal eine Frage zu der Verhärtung über meiner Op-Narbe. Seit Freitag nehme ich ein Breitbandantibiotikum, kühle und mache Umschläge mit Rivanol. Am Samstag war ich nochmal in der Klinik, weil mein Hausarzt dachte, diese Stelle ist mit einer Flüssigkeit gefüllt. Der Arzt im Krankenhaus ( welcher mich auch operiert hat ) versuchte die Stelle aufzudrücken, aber war alles fest. Er machte einen Ultraschall und meinte, es ist keine Flüssigkeit zu sehen. Es kann eine Entzündung sein (Keime) und ich mache alles so weiter wie bisher. Meine weiterbehandelnde Frauenärztin meinte, es wird eine sehr lange Geschichte. Stimmt wohl, ich sehe überhaupt keine Besserung. Am 30. August möchte ich für 1 Woche an die Ostsee fahren. Meine Frage wäre, ob Sie aus ihrer Praxis auch solch "Fälle" kennen und mir vielleicht sagen können, wie lange solch eine Sache dauert. Ich weiß, dass Sie aus der Ferne keine Diagnosen stellen können, aber hab ich überhaupt eine Chance?

            Kommentar


            • Re: Eierstockzysten

              Wie gesagt würde ich zu einer Eröffnung des Bereiches raten, wenn keine baldige Besserung eintritt.

              Gruss,
              Doc

              Kommentar



              • Re: Eierstockzysten

                Hallo Herr Doktor,
                Ich würde gern noch einmal etwas zu der Verhärtung in meiner Op-Narbe fragen. Mit viel Kühlen und Einreibungen ist alles gut weggegangen. Es ist kaum noch etwas zu spüren. Jetzt mache ich mir aber so meine Gedanken.Ich hab im linken Bein, dort wo die Verhärtung war, wahnsinnige Schmerzen. Das Knie wurde geröngt und eine Gonarthrose festgestellt. Aber meine Schmerzen betreffen das gesamte Bein, von oben bis unten. Es brennt und ich kann nach dem Sitzen erst mal nicht laufen. Kann es möglich sein, dass durch den Bluterguss ein Nerv abgedrückt wurde und sich das Ganze jetzt erst bemerkbar macht. Der Schmerz ist erst seit vorletztem Wochenende so stark und kam ganz plötzlich. Ich konnte einfach morgens nach dem Aufstehen nicht mehr auftreten bzw. laufen.

                Kommentar


                • Re: Eierstockzysten

                  Hallo,

                  bitte lassen Sie dieses Problem durch einen Orthopäden abklären.

                  Gruss,
                  Doc

                  Kommentar