• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Uterus Unicornis und IVF

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Uterus Unicornis und IVF

    Hallo Herr Dr. Scheufele, Bei mir wurde bei einer LSK + HSK im April eine Fehlbildung der Gebärmutter festgestellt. Folgende Diagnosen wurden gestellt: Uterus unicornis tubenatresie beidseitig Leistenbruch rechts Adhäsiolyse ovar rechts perforation bei HSK durch Uterushinterwand Schwangerschaft nur durch ivf möglich uterus 5.77 x 2.34 x 2.29 cm Leider gibt es nur sehr wenige Informationen zu dieser Art der Fehlbildung - deshalb wende ich mich an Sie. Im op - Bericht steht "Uterushinterwand weich und vulnerabel, was möglicherweise auf angeborene Fehlbildung zurückzuführen ist." Was bedeutet das für mich? Auch im Hinblick auf eine erfolgreiche ivf. Muss ich im allgemeinen bei der ivf und Schwangerschaft irgendwas beachten/wissen? Womit ist zu rechnen? Ist meine gebärmutter sehr klein? Mein Arzt hat leider niemanden mit dieser Fehlbildung und deshalb auch keinerlei vergleich für mich. Ich danke Ihnen. Liebe Grüße!

  • Re: Uterus Unicornis und IVF

    Hallo,

    der Uterus ist verkleinert und der Befund fordert im Fall einer Schwangerschaft eine sorgfältige und engmaschige Überwachung. Ein problemloser Verlauf ist dabei aber dennoch möglich.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Uterus Unicornis und IVF

      Sehr geehrter Herr Dr. Scheufele, ich hatte Sie (oben stehend) im letzten Jahr bezüglich meiner Fehlbildung Uterus Unicornis sowie der Uterusruptur während einer OP gefragt. Nun steht die 2. IVF an und ich hätte gerne noch einmal Ihren Rat bzw. Ihre Meinung. Die derzeit behandelnde Ärztin rät mir aufgrund der Uterusruptur zum Transfer von nur einem Embryo um das Risiko für Zwillinge zu vermeiden. Ich bin erst 24 und die 1. IVF mit 2 Embryonen war negativ. Leider sinkt die Wahrscheinlichkeit doch rapide im Vergleich zu 1 oder 2 Embryonen. Würden Sie mir auch eher zum Transfer nur eines Embryos raten da das Risiko eher zu hoch ist? Vielen lieben Dank! MfG Diana90

      Kommentar


      • Re: Uterus Unicornis und IVF

        Hallo,

        ich halte in diesem Fall bei sorgfältiger Überwachung auch das Risiko bei 2 Embryonen durchaus noch für tragbar.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • Re: Uterus Unicornis und IVF

          Sehr geehrter Herr Dr. Scheufele, Wie häufig sollte denn dann eine sorgfältige Überwachung erfolgen? Vielen Dank und liebe Grüße Diana90

          Kommentar


          • Re: Uterus Unicornis und IVF

            Ich würde zur Kontrolle in 2-wöchigem Abstand raten.

            Kommentar


            • Re: Uterus Unicornis und IVF

              Sehr geehrter Herr Dr. Scheufele, Ich mich wieder an Sie nachdem nun auch meine 2.IVF*gescheitert ist und wollte mal nach Rat zur weiteren Vorgehensweise fragen.* Kurz zu mir/uns: Ich bin 24 und mein Partner 29. Seit zwei Jahren sind wir unerfüllt kinderlos. Vor einem Jahr stellte sich heraus dass ich eine Gebärmutterfehlbildung (Uterus Unicornis) habe. Bei dieser OP kam es zu einer Perforation an der Gebärmutterhinterwand. Gebärmutter ist komplett verschlossen d.h. keine Eileiterdurchlässigkeit - also bleibt nurIVF.*Spermiogramm*war immer i.O.* 1.*IVF*im Okt. 2014 - 2. - 9. ZT 137,5 iE*Gonal*F ab 6. ZTOrgalutran*// 14 Folikel - nur 6 Eizellen alle unreif - 5 nachgereift - 4 befruchtet Ergebnis negativ* 1.*Kryo*im Jan. 2014 beide Eizellen nicht wieder auuftauen - kein Transfer* 2.*IVF*Feb. 2014 - 2. - 8. ZT 112,5*Gonal*F / ab 6. ZT*Orgalutran/ 3 große Folikel viele etwas kleinere / 2 Eizellen nach Punktion (diesmal reif) - Nullbefruchtung!!!* Habe scheinbar auch Probleme mit der Schleimhaut. Selbst während der Stimmu kommt sie NIE über 6,8 mm.* Jetzt bleibt mir nur noch 1 unterstützter Versuch. Scheinbar liegt es an meinen Eizellen. Klinik sagte diesmal auch dass es komisch ist dass es mit der Stimmu so schnell geht (natürlicher Zyklus immer mind. 35 Tage also eher länger).* Würden Sie mir noch zu weiteren Untersuchungen raten? Oder dazu etwas anders zu machen? Spiele schon mit dem Gedanken die Klinik zu wechseln, habe hier in der Nähe leider keine gescheite Alternative.* Ich danke Ihnen für Ihren Rat. Sie haben mir schon sehr oft damit geholfen. Vielen Dank! Liebe Grüße Diana90

              Kommentar



              • Re: Uterus Unicornis und IVF

                Hallo,

                wollte nur kurz Bescheid geben, dass der Doc sich gerade im Urlaub befindet und er nicht antwoten kann

                Er ist erst ab 07.03. wieder da .. Sorry für die "schlechte" Nachricht.

                Katzenauge

                Kommentar


                • Re: Uterus Unicornis und IVF

                  Sehr geehrter Herr Dr. Scheufele,
                  Ich wende mich heute nochmal mit einer Frage an Sie. Gleich unter den letzten damit ich die Vorgeschichte nicht nochmal erzählen muss.

                  Ich weiß dass keine Ferndiagnosen möglich sind. Ich hätte nur gerne eine Meinung oder einen Rat.

                  Nach 3 negativen IVFs bin ich nun völlig überraschend und entgegen aller Diagnosen auf natürlichem Wege schwanger geworden.

                  Aktuell bin ich in der 8. Ssw. Seit der 6. Ssw habe ich immer mal wieder leichte braune Schmierblutungen für 2 - 3 Tage. Anfangs wurde Überanstrengung vermutet und ich bin seitdem auch krank geschrieben. Nach der 3. Blutung habe ich utro 1×2 verschrieben bekommen. Desweiteren nehme ich ass, da bei einer Untersuchung ein Wert der Blutgerinnung erhöht war.

                  Es konnte nie festgestellt werden, woher die Blutung kommt. Muttermund ist immer lang und zu.

                  Ich werde aber das Gefühl nicht los, dass diese leichte Blutung durch meine Gebärmutterfehlbildung kommt - durch das Wachstum und die Dehnung jetzt. Habe auch mal irgendwo etwas diesbezüglich gelesen. Bin mir da aber nicht sicher...Ist es möglich dass es daher kommt und könnte man das im ultraschall sehen?

                  Ich bin immer wieder aufs nachfragen angewiesen, da man leider sehr wenig Infos über diese Fehlbildung findet.

                  Meine Frauenärztin sieht das mit der Fehlbildung als nicht weiter dramatisch an und tut es eher ab. Kann ich das auch so locker sehen oder muss ich da mehr Druck machen deswegen?

                  Vielen lieben Dank vorab.

                  Liebe Grüße
                  Diana90

                  Kommentar


                  • Re: Uterus Unicornis und IVF

                    Hallo,

                    die Ursache der Blutung ist in einem solchen Fall schwer festzustellen, solange sie aber nicht an Stärke zunimmt und der Befund unauffällig ist, sehe ich darin keinen Grund zur Sorge.

                    Gruss,
                    Doc

                    Kommentar