• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Endlose Bauchspiegelungen brauche eine Lösung!

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Endlose Bauchspiegelungen brauche eine Lösung!

    Lieber Herr. Dr.,
    ich hoffe das Sie mir vielleicht einen guten Rat geben können, auch wenn ich schon mit einigen Ärzten gesprochen habe. Ich wünsche mir aus tiefstem Herzen, das Sie sich mein Anliegen ein wenig zu Herzen nehmen, da ich wirklich am Ende meiner Kraft bin..Es muss was geschehen.Foolgendes:
    Letztes Jahr hatte ich erstmal eine Blindarm op, operiert via Bauchspiegelung.Jetzt im Februar Bauchspiegelung wegen Zysten, verdrehter Eileiter,prüfung auf freier Eileiter,Verwachsungen. Eiliter sollen wohl nicht mehr gut funktionieren, zwar frei, aber totzdem. Im Mai Fieber, Übelkeit, Abzess am Eilter, ins Krankenhaus 8 Tage, wieder Bauchspiegelung.Durch Entzündung Darmverwachsung..Danach 2 Wochen wieder schlapp, Schüttelfrost,Bauchkrämpfe, wieder Krankenhaus, gleiche Spiel,wieder Bauchspiegelung. 100ml Eiter..lange Antibiotika wieder.Stuhlgang war insgesamt 6 Wochen nicht normal...Arzt sagte mir er konnnte Eileiter nicht entfernen, da der Darm zu nah dran war,..die sagten mir ich hätte Zysten, die die aber nicht rausgenommen haben, da sie ohne pathologischen Befund seien.Ich kann nicht mehr...es kann doch kein Dauerzustand sein, das ich immer sowas habe...Ich dneke diese Zysten gehen jetzt wieder nicht von allein weg...was soll ich tun um ruhe zu haben, war gestern bee einer gynokologischen Klinik, der Arzt sagte er könne mich nochmal operieren um zu sehen ob ich schwanger werden könnte und würde dann die Zysten mit rauss nehmen..und eileiter falls die nicht mehr gut sind.ich kann mich doch nicht so oft operieren lassen,mir geht das total auf an die substanz.hab sogar einen termin bei einer psychologin gemacht. ich kann mein leben garnicht geniessen weil ich bei jedem bischen gleich panik habe das wieder was ist..klar, ich will gern noch ein kind, bin 38...und bei mir wird es durch alles eh ohne künstliche befruchtung nix, soll es zwar auf natürliche wege versuchen da nicht ausgeschlossen...herr dr. was raten sie mir?hormonstatus prüfen?vieleicht neige ich wegen irggendwas zu sowas? soll ich mich nochmal operieren lassen?wäre das nicht schlecht nach 2 monaten wieder op?soll ich mir was raussoperieren lassen?hätt ich dann ruhe?was soll ich tun ..möchte wieder mein leben geniessen...hatte schon angst das ich was am darm hab weil ich durch die verwachsungen bauchweh hatte und oft durchfall, aber es wurde stuhlprobe genommen und ct und alles war gut...bitte helfen sie mir...soll ich die pille nehmen um zysten zu vermeiden ..habe die desofemono 75..das riet mir mein frauendoc....was soll ich also tun um solche geschichten nicht mehr zu bekommen...ich fühle mich wie ein ausnahmefall der dazu verdammt ist alle paar wochen auf dem op tisch zu müssen...bin viel am weinen, auch wenn alles nie schlimme befunde waren, für mich ist es zuviel hintereinander :-(...

  • Re: Endlose Bauchspiegelungen brauche eine Lösung!

    Hallo,

    wenn aktuell keine Beschwerden bestehen, würde ich nicht zu einem erneuten, operativen Vorgehen raten. Die Anwendung der Pille zur Vermeidung weiterer Zystenbildung ist aber ratsam.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar