• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Adenomyose/Schwangerschaft solle jetzt auf jeden Fall spo

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Adenomyose/Schwangerschaft solle jetzt auf jeden Fall spo

    Sehr geehrter Experte, ich wende mich heute in voller Verzweiflung, Frustration und Trauer an Sie.

    Ich versuche es wirklich so kurz wie möglich zu halten: Ich bin 35 Jahre alt. Kinderwunsch besteht.

    1. Vor 5 Jahren wegen Befund eines Myoms von 2,5 cm ins KH zur Laparoskopie geschickt. Wurde nicht entfernt, Grund: Liegt zu nah an der Gebärmutter und noch keine Kinder, deshalb wieder zu gemacht. Sollte jedes halbe Jahr zur Kontrolle zu FA. Gesagt, Getan!

    2. Vor 3 Monaten beim FA,. Myom auf ca. 6,5 cm. gewachsen. Zum MRT zur KOntrolle geschickt. Nun heisst es doch kein Myom, Adenomyose.

    Hier der originalbefund. betrifft vorherrschend die Korpus- Fundusvorderwandung im Sinne einer diffusen Adenomyomatose" Frontalmaß 7,5 cm und sagittale Achse approximativ 7 cm. hinzu kommen nebenbefundlich kleine follikelzysten an beiden ovarien mit 1, 6 cm. Nebenbefundlich eine kleine ovula nabothi 2 kleine myome mit 8 mm und eine diskrete flüssgkeitsansammlung im parakolischen rinne und douglas Raum.

    Ich war geschockt das verschiedne Fa`s dies nicht mehr Ultraschall sahen. Ich weiss das es schwer abzugrenzen sei zwischen Myom und Ado. aber als ich letzte Woche in der KIWU in Darmstadt war, meinte der Prof. das es sehr leicht hätte zu erkenn sein müssen.

    3. Er meinte ich habe kaum chancen schwanger zu werden. Nun kommt es aber zu meiner Skepsis: Ich habe keiner und noch nie in keinster Weise eine für die Ado. typischen Symptome. Mein Zyklus ist auf den Tag genau ohne Beschwerden. Wenn man in die Endo-liga geht und mit anderen Betroffenen austauscht findet man keine einzige FRau die ohne Symptome ist. Schmerzen, Zwischenblutung etc.

    4. War ich vor 6 Wochen SChwanger in 6+5. Ein Wunschkind. Wir haben nicht einmal an allen 4 fruchtbaren Tagen geübt. Nur ein einziges Mal und das hört sich grob an, einfach nur um ein Kind zu zeugen. Zack, ich war Schwanger. Leider dann verloren. Ein normaler Abort, keine Eileiterschwangerschaft, oder so. Ich weiss aber auch, das sogenannte gesunde FRauen bis zu 2-3 Fehlgeburten haben können und es nicht mal wissen und das bei jeder zweiten FRau. Also, war ich vielleicht auch so ein Fall.

    5. Mich macht es stutzig und vertraue dem Arzt aus der KIWU deshalb nicht mehr so. Ich hätte kaum Chancen und war dann schwanger? Denn darauf wollte er garnicht eingehen. Er sagte dazu nichts. NUr, ich solle vorne beim Empfang einen Termin für ein Spermiogramm meines MAnnes ausmachen, wir operieren wenn Sie aus dem Urlaub kommen im Uterus und danach zur Downregulierung und dann IVF. Ich war irgendwie gesschockt das er nichts zu meiner SS sagte ! Toll, versuchen Sie es auf jeden Fall nochmal erneute, danach können sie immernoch zu mir kommen. Nichts! Nur...OP.

    6. Fragte ich dann in der Endo-Liga beim Experterant nach. Stelle meinen Befund, genauso wie jetzt für Sie ein. Ich konnte die Antwort kaum glauben. Ich solle jetzt auf jeden Fall spontan werden. Jetzt wäre die beste Gelegenheit..

    Können Sie sich vorstellen wie es jetzt in mir aussieht??? Ich bin total konfus. Ich habe mich nun so entschieden, das ich es auf jeden FAll nochmal ein zweites und drittes MAl auf natürlichem Weg versuchen möchte. Denn dann würde es alles aufheben was die KIWU in Darmstadt gesgat hat. Und die Experten sagen ich sole das auch??!!

    Ich bitte Sie vom ganzen Herzen, was sagen Sie zu all dem, wie sieht Ihre Empfehlung aus. Ich kann bald nicht mehr. Die falsche Diagnose, OP für nichts vor 5 Jharen, Fehlgeburt udn jetzt diese Diagnose. Bitte, was soll ich tun?

    Herzlichst, Bine797


  • Re: Adenomyose/Schwangerschaft solle jetzt auf jeden Fall spo

    Hallo,

    das ist wirklich ein sehr unbefriedigender Verlauf. Eine genaue Diagnose lässt sich natürlich aus der Ferne erst recht nicht stellen, ich halte aber die spontane Schwangerschaft für ausschlaggebend und würde daher durchaus zu einem weiteren Versuch auf natürlicher Basis raten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Adenomyose/Schwangerschaft solle jetzt auf jeden Fall spo

      Hallo Bine,

      wie gehts Dir??
      Ich habe fast die gleichen Diagnosen und das Leiden dazu.
      Ich bin 36, habe Kinderwunsch und hatte auch schon eine Fehlgeburt (11.woche.)
      Bei wurde ein Uterus Myomatosus und eine sehr ausgeprägte Adenomyose an der Hinterwand bestätigt.
      Hatte vor kurzem eine Op in Heidelberg, da eventuell ein Myom hätte entfern werden können, leider war es doch nicht möglich und die OP war quasi umsonst,hätte ich das nur vorher gewusst..Jetzt habe ich noch stärkere Schmerzen als vorher.. sei froh dass du schmerzfrei bist, das sind echt Höllenqualen...
      Ich weiss momentan auch nicht mehr was ich denken soll, will ich überhaupt noch eine Schwangerschaft mit den Risiken bei diesen Erkrankungen..
      Der Kinderwunsch zermürbt mich, ich denke du weisst was ich meine..
      Mich würde interessieren wies dir gerade geht und ob sich schon was getan hat..? oder wie dein weiteres Vorgehen zwecks KIWU aussieht??

      Liebste Grüsse
      katja




      Kommentar