• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pille Maxim + Fortakehl D5 (Flüssige Verdünnung)

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pille Maxim + Fortakehl D5 (Flüssige Verdünnung)

    Hallo,

    ich nehme seit einer Woche ein homöopathisches Arzneimittel (Fortakehl D5) um meine Darmflora aufzubauen. Dieses Mittel enthält allerdings den Wirkstoff Penicillium roquefortii (aus Schimmelpilzen hergestellt). Jetzt stellt sich mir die Frage, ob es ein (verdünntes) homöopathisches Antibiotika ist, welches die Antibabypille Maxim beeinträchtigt? In der Packungsbeilage steht, dass Johanniskraut, einige Antibiotika zur Behandlung von Tuberkulose (z. B. Rifampicin, Rifabutin), bestimmte andere bakterielle Infektionen (z. B. Ampicillin, Tetracyclin) oder Pilzinfektionen (z. B. Griseofulvin) und Arzneimittel, die die Darmbeweglichkeit erhöhen (z. B. Metoclopramid), Arzneimittel zur Behandlung von HIV Infektionen und Arzneimittel zur Behandlung der Epilepsie die Wirkung von Maxim beeinträchtigen.
    Muss ich zusätzlich verhüten?

    Ich bedanke mich für Ihre Antwort!