• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Libido Probleme in Pillenpause wie weggeblasen?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Libido Probleme in Pillenpause wie weggeblasen?

    Hallo liebes Onmeda-Team, Ich habe ein großes Problem was mich und meine Beziehung zunehmend belastet... Mit etwa 14 Jahren habe ich damals begonnen die Pille (Valette , mittlerweile Maxime) einzunehmen. Die ganze Pubertät über hatte ich nie Probleme geschweige denn Libido-Einschränkungen. Mit etwa 19 Jahren litt ich dann an depressiven Verstimmungen und Fast komplettem Libido-Verlust, woraufhin ich die Maxime absetzte und auf Anraten meines FA den Verhütungsring (Circlet) ausprobierte. Diesen 'probierte' ich dann etwa ein halbes Jahr aus aber verspürte Libido-technisch keinerlei Verbesserung....außer in der Ringfreien zeit, ich hatte wieder Lust und fühlte mich fit! Ich kam zu dem Schluss das der Ring nicht das richtige für mich ist...ich hatte es ja 6-7monate ausprobiert . Jetzt bin ich auf die pille Leona von Hexal umgestiegen da diese ja keine Hautpille ist (was ich auch nicht benötige) und sich somit 'angeblich' nicht oder nur wenig auf die Libido auswirken soll. Naja ich nehme sie jetzt fast 3monate und muss leider feststellen das sich meine Libido nicht wirklich gebessert hat...außer in der Pillenfreien zeit.. Ich weiß leider nicht mehr weiter jetzt. Nehme ich die Pille (Leona) noch zu kurz um eine Aussage treffen zu können oder ist es eher unwahrscheinlich das sich meine Probleme noch verbessern? Sollte ich auf eine andere pille umsteigen ,und wenn ja ,können sie mir eine empfehlen? Leider habe ich die Erfahrung gemacht dass meine FA mich in dieser Hinsicht nicht richtig ernst nimmt und möchte deshalb etwas vorbereitet in ein nächstes Gespräch reingehen und erhoffe mir nun etwas Hilfe von Ihnen. Eine Spirale kommt für mich nicht in Frage da ich mit 20 Jahren noch irgendwann Kinder haben möchte etc. Leider kommt auch eine Temperaturmessung nicht in Frage da ich im schichtdienst (Krankenpflege) arbeite und mir deshalb davon abgeraten wurde. Ich habe bei der Verhütung mit Kondomen immer etwas Angst das es nicht sicher genug ist, weil ich mir ein Kind mitten in der Ausbildung nicht vorstellen kann. Ich hoffe sie können mir irgendwie eine. Rat geben weil meine Beziehung mehr und mehr belastet wird und ich eigentlich sehr sehr glücklich in dieser Beziehung bin! Vielen Dank im Voraus

  • Re: Libido Probleme in Pillenpause wie weggeblasen?

    Hallo,

    in diesem Fall würde ich doch allgemein von einer hormonellen Verhütung abraten. Eine Alternative wäre die Kupferkette (Gynefix).

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Libido Probleme in Pillenpause wie weggeblasen?

      Vielen lieben Dank für Ihre schnelle Antwort. Ja darüber habe ich auch schon nachgedacht, allerdings habe ich bis jetzt immer gehört das bei Frauen die noch einen Kinderwunsch haben davon abgeraten wird? Stimmt das, und wenn ja wieso ? Wie verhält es sich denn mit den Nebenwirkungen der kupferkette? liebe Grüße

      Kommentar


      • Re: Libido Probleme in Pillenpause wie weggeblasen?

        Ich mache mit der Kupferkette sehr gute Erfahrungen, es gibt kaum Nebenwirkungen und auch eine spätere Schwangerschaft ist kein Problem.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar