• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

medikamentenmix und pille

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • medikamentenmix und pille

    liebes team!
    den ersten tag meiner letzten periode hatte ich am 31.mai. ich verwende die mellow pille (21 tabletten pro blister). ich habe von meinem arzt (am 4.juni) aufgrund von schmerzen neben spritzen, die ich vorort bekommen habe, brufen und sirdalud verschrieben bekommen (natürlich habe ich ihm erzählt, dass ich die pille nehme, um etwaige wechselwirkungen anzusprechen). der arzt versicherte mir, dass ich mir keine sorgen machen müsse. da mir diese tabletten aber auf den magen schlugen, habe ich einen tag später in der apotheke nach einem geeigneten magenschutz gefragt (ich denke es war pantoprazol, einnahme 1x am morgen), wiederum habe ich, neben den medikamenten, meine pille der apothekerin gegenüber erwähnt. von diesem magenschutz bekam ich starken durchfall, weshalb ich zusätzlich imodium eingenommen habe (brufen und sirdalud nehme ich auch weiterhin, genauso wie die pille). den magenschutz habe ich aber nach 2 tagen wieder weggelassen. heute hatte ich mit meinem freund geschlechtsverkehr. trotz der bestätigung des arztes und der apothekerin, dass es keine auswirkung auf die pille gebe, bestand ich auf die verwendung eines kondoms. da mein freund allerdings kurz zuvor schon einen orgasmus hatte und im anschluss nach dem abwischen "relativ schnell" (nach ca. 7min) das kondom überzog, bin ich in sorge, dass etwas von dem sperma des vor-orgasmuses auf die außenhülle gelangt sein könnte. wie schätzen sie meine lage ein?! hätte ich trotz des medikamentengemisches (den ich überhaupt nicht gewohnt bin) einen schutz?
    ich habe auch ein paar lutschtabletten für den hals nehmen müssen (dexalgin). auch hier hat die apothekerin gemeint, dass diese mit der pille einnehmbar wären.
    ein weiteres gesundheitliches problem kündigt sich nun an (momentan habe ich wirklich eine unfassbare, unfassbare gesundheitliche pechsträhne, denn ansonsten bin ich eine kerngesunde frau): mein weisheitszahn steht unter eiter. könnte sich eine zahnbehandlung (die spritzen für die betäubung) auf die pille auswirken? immerhin nehme ich derzeit so viele medikamente ein wie noch nie zuvor, was mich mehr als beunruhigt. ich hoffe, dass ich bald die gesamten tabletten nicht mehr benötige, denn sie verunsichern mich unheimlich!
    vielen dank für ihre zeit!

  • Re: medikamentenmix und pille

    ..und heute morgen habe ich eine magnesium-tablette genommen, weil ich in der nacht so starke waden-krämpfe bekommen habe....
    schön langsam bekomm ich richtig bammel, dass mein pillenschutz weg ist und auf dem kondom sperma-rückstände hätten sein können... :-(

    Kommentar


    • Re: medikamentenmix und pille

      Hallo,

      keine Sorge, alle genannten Medikamente haben keinen Einfluss auf die verhütende Wirkung der Pille.

      Gruss,
      Doc

      Kommentar


      • Re: medikamentenmix und pille

        vielen dank für die antwort!
        aber noch kurz eine frage: hätte das kondom (wie oben beschrieben) im notfall auch schutz geboten oder wäre es "kontaminiert" gewesen?

        Kommentar



        • Re: medikamentenmix und pille

          ich frage, weil mir gerade aufgefallen ist, dass ich (als ich durchfall hatte und eine pille nachnahm) der ersatzblister bereits abgelaufen seit 2013 war :-O

          Kommentar


          • Re: medikamentenmix und pille

            es war nämlich so: er hatte einen orgasmus, hat sich dann sauber gemacht und später (ca.7min oder so) wollte er dann GV. Er hatte zuerst das kondom falsch raufgegeben, hat es umgedreht und dann nochmals raufgegeben. das habe ich aber nicht gewollt, weil es hätten ja lusttröpfchen, die noch vom vor-ejakulat eventuell mit spermien versehen gewesen sein könnten auf dem kondom sein können. deshalb haben wir ein neues benutzt, aber ich habe nun angst, dass er mit den fingern eventuell durch die berührung des zipfels vom vor-kondom (das wir weggeworfen haben, weil es falschrum oben war), spermien auf das frische kondom gebracht haben könnte?! ich weiß nicht wie (un)realistisch das ist, aber ich bin nun unheimlich in sorge (eben weil die pille vom ersatzblister schon abgelaufen war (oktober 2013) und ich von jenem auch im vormonat schon ersatzweise nachgenommen hatte). also, wenn der pillenschutz allgemein vermindert gewesen wäre (erster tag der periode war am 31.mai und GV war am 14.juni), muss ich mir sorgen machen?? :-(
            momentan habe ich auch ganz leichte schmierblutungen (die könnten aber auch vom GV stammen, weil ich da recht empfindlich bin und schon ein paar monate keinen GV mehr hatte) ?!

            Kommentar


            • Re: medikamentenmix und pille

              Ich sehe in dem Fall nach wie vor keinen Grund zur Sorge.

              Gruss,
              Doc

              Kommentar



              • Re: medikamentenmix und pille

                Wegen den Schmierblutungen auch nicht fürchten? (sind heute relativ stark)
                ich habe solche (für gewöhnlich leichten) Schmierblutungen und Ausflüsse (vor allem gegen Ende des Blisters in der letzten Einnahmewoche) sonst auch

                Kommentar