• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Verhalten nach Goldnetz-Endometriumablation

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verhalten nach Goldnetz-Endometriumablation

    Ich brauche Hilfe-soll Mittwoch operiert werden: Gestern hatte ich einen Termin zum Gespräch im Krankenhaus.

    Jetzt bin ich total verunsichert!


    Der Doc meint, ich hätte eine sehr große Gebärmutter (ca.11cm) und er kann die OP nur "versuchen". Er könnte nichts versprechen.

    Wie sind Ihre Erfahrungen? Wie lange nach OP sollte man sich schonen? Vor allem konnte er mir nicht die Frage beantworten, wie lange ich nach der OP nicht schwimmen darf.
    Wir haben lange für unseren Sommerurlaub gespart und es wäre Mist, wenn ich nicht ins Wasser könnte. Wie lange und haben die Frauen "Probleme" nach der OP? Das es Komplikationen geben kann, ist mir klar, aber wie ist es "normalerweise"?
    Er meinte, es ist bei allen Frauen unterschiedlich und man liest so viele Dinge. Manche Ärzte sagen wohl, man darf gar nicht ins Wasser, solange der Ausfluss andauert, manche sagen, es reichen 14 Tage. Ist denn die Gebärmutter "offen" so lange, daß da Keime reinkönnen?

    Ich weiß nicht, was ich tun soll. Der Doc klang nicht gerade posititiv, aber möchte mich trotzdem nächste Woche Mittwoch operieren. Ich soll es "versuchen"....
    Ich brauche Ihren Rat, was ich tun soll! Vielen, vielen Dank!


  • Re: Verhalten nach Goldnetz-Endometriumablation

    Hallo,

    bei regulärem Verlauf können Sie durchaus davon ausgehen, das nach 2 Wochen keinerlei Probleme mehr bestehen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar