• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

PCO nach dem Absetzen der Pille. Keine Besserung trotz 15 kg weniger. VERZWEIFLUNG!

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • PCO nach dem Absetzen der Pille. Keine Besserung trotz 15 kg weniger. VERZWEIFLUNG!

    Hallo,

    aus großer Verzweiflung wende ich mich nun hier an das Forum und erhoffe mir nach dem Ärzte-Marathon Hilfe. September 2013 habe ich meine Pille "BELARA" nach 5/6 jähriger Einnahme abgesetzt. Hatte regulär eine Abschlussblutung und darauf folgte ein normaler Zyklus mit Menstruation. Danach kam keine Blutung mehr. Februar wendete ich mich an meinen Gynäkologen: Diagnose: Übergewicht 85kg bei 170cm, PCO, zu viel Testosteron, zu wenig Östrogene,Akne, Schilddrüsenunterfunktion. Mir wurde geraten, mich auf eine Insulinresistenz testen zu lassen. Der Test war positiv, sodass ich nun weiß, dass insulinresistent bin. Die Schilddrüsenunterfunkion wird mit L-Thyroxin behandelt und ist nun im Griff. Mir wurde geraten, eine Blutung mit der Pille auszulösen. Habe dies einen Monat lang versucht und die Blutung kam NICHT. Habe mich wieder einmal gegen die Pille entschieden, weil ich gerne auch ohne diese weibliche Hormone im Körper haben möchte. Seit dem Februar habe ich nun, nach dem Rat meines Arztes mit Hilfe von einer Ernährungsumstellung stark abgenommen. Ich wiege jetzt 68kg bei 170cm und es fällt mir auch nicht schwer, mich so weiterhin zu ernähren. Dennoch hat sich nicht viel verändert... meine Haut ist zwar schöner geworden. Habe dafür immer noch keine Periode, seit dem Absetzen der Pille starkes Jucken an der linken Brustwarze, leichter auch an der rechten. Das Jucken wird teilweise nun zu Schmerzen. Der Brustwarzenvorhof "franzt" auch stark aus, ist nicht mehr so klar abgegrenzt wie zurvor. Die Warze an sich wirkt durchgehend erregt und gereizt. Cremen und keinen BH tragen, bringt rein gar nicht. Immer mehr bemerke ich eine Lanugobehaarung im Gesicht, die vor dem Absetzen der Pille nicht vorhanden war. Diese wird immer stärker. Morgens habe ich zudem starken Zervixschleimausfluss.
    Ich bin so traurig und verzweifelt. Die Behaarung, das Ausbleiben der Periode und meine Brustwarzen machen mir sehr stark zu schaffen. Ich bin erst 21 und fühle mich wie in den Wechseljahren. Ich habe fürchterliche Angst, dass ich nie wieder meine Tage bekommen werde. Vor der Pille hatte ich so schöne und regelmäßige Zyklen
    Das alles macht mir so zu schaffen, dass ich des öfteren nachts weine. Fühle mich alleine, keiner kann mir helfen. Irgendwann wollte ich auch gerne mal Kinder haben.
    Werde ich irgendwann noch meine Periode bekommen, ohne Hilfsmittel? Wird sich die Lanugobehaarung irgendwann reduzieren? Bin ich jetzt für immer unfruchtbar? Was für Ursachen gibt es noch für PCOS bis auf das Übergewicht? Muss ich mich bzgl. der fürchterlichen Schmerzen an den Brustwarzen Gedanken machen?
    Hoffe jemand kann mir helfen.
    Danke

  • Re: PCO nach dem Absetzen der Pille. Keine Besserung trotz 15 kg weniger. VERZWEIFLUNG!

    Hallo,

    ich vermute, dass hier in erster Linie der zu hohe, männliche Hormonspiegel eine Rolle spielt. Sie sollten sich zur weiteren Abklärung und Behandlung an einen Endokrinologen wenden.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar