• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pille abgesetzt - seitdem Chaos in und mit mir ...

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pille abgesetzt - seitdem Chaos in und mit mir ...

    Hallo liebe Forenmitglieder,

    ich hoffe das mir jemand weiterhelfen kann, oder mir zumindest Mut zuspricht ...

    Vor zwei Jahren wurde bei mir eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt (Hashimoto) , seitdem werde ich auch behandelt und alles war okay.
    In einem Krankenhaus habe ich mit einer Ärztin gesprochen, die mir sagte, dass die Anti-Baby-Pille sich bei Langzeiteinnahme auch auf die Schilddrüse auswirken kann und meine Probleme evtl. daher rühren.

    Die Idee , die Pille abzusetzen entstand kurz nach diesem Gespräch.

    Ich sprach das bei meinem Frauenarzt an und er riet mir davon ab! Es wäre Unsinn, die Pille deswegen abzusetzen und da auch kein Kinderwunsch vorhanden ist, würde ich es mir dadurch nur schwerer machen, zumal ich keine Nebenwirkungen haben würde.

    Trotz allem habe ich die Pille im November 2013 abgesetzt und seitdem herrscht irgendwie Chaos.
    Die ersten zwei Zyklen waren okay und fast so, wie mit Pille.

    Dann fing es an: Die Zyklen sind unregelmäßig - mal 28 Tage lang, mal 24 Tage lang, mal 26 Tage lang - die Periode schmerzt teilweise extrem und ist ganz anders wie mit Pille! Die ersten zwei Tage ist die Periode stark, nach zwei Tagen kommt fast gar nichts mehr, am vierten, fünften Tag der Periode kommt stellenweise viel Blut. Wenn ich denke, die Periode sei vorbei, kommen manchmal noch zwei, drei schwache Blutungen!

    Ist das normal? Kann es noch daran liegen, dass mein Körper sich einpendelt? Sind das "Nebenwirkungen" von der Pille? Könnte ich an einer Gelbkörperschwäche leiden?

    Ich habe mit 15 Jahren angefangen die Pille zu nehmen, mittlerweile bin ich 32 Jahre alt - ich kann mich nicht mehr daran erinnern, wie es ohne Pille war und alles, was nicht so läuft, wie erwartet macht mir Angst.

    Die Entscheidung, die Pille abzusetzen, halte ich heute auch noch für gut. Mir geht es ohne die Pille besser. Ich habe ein anderes Körpergefühl, fühle mich besser, habe kaum noch Kopfschmerzen und fühle mich einfach anders. Auch mein Lustempfinden ist neu entfacht, was mit Pille fast nicht mehr existiert hat. Wir verhüten momentan mit Kondom, weil die Alternativen rar sind ...

    Es wäre schön, wenn mir jemand bei meinen offenen Fragen helfen könnte.

    Danke

  • Re: Pille abgesetzt - seitdem Chaos in und mit mir ...

    Hallo,

    ohne Anwendung der Pille kann die Blutung durch verschiedenste Einflüsse unregelmässig verlaufen. Ich würde dann zur Anwendung eines Mönchspfefferpräparates (z.B. Agnucaston, rezeptfrei in der Apotheke) raten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Pille abgesetzt - seitdem Chaos in und mit mir ...

      Hallo Herr Dr. Scheufele,

      vielen Dank das Sie sich die Zeit genommen haben um auf meinem Beitrag zu antworten.

      Es beruhigt mich etwas, dass es so laufen kann.

      Ich habe gelesen, dass es bis zu einem Jahr dauern kann, bis sich der Zyklus wieder eingependelt hat. Entspricht das den Tatsachen?

      Wie wende ich das Mönchspfeffer an und hat es Nebenwirkungen?

      Hochachtungsvoll

      Kommentar


      • Re: Pille abgesetzt - seitdem Chaos in und mit mir ...

        Hallo,

        man rechnet nach Absetzen der Pille mit einer hormonellen Umstellungsphase von 3, maximal 6 Monaten.Mönchspfeffer wird durchgehend eingenommen, hat kaum Nebenwirkungen und sollte eine Besserung bewirken.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar


        • DasUnmögliche
          DasUnmögliche kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Vielen Dank Herr Dr. Scheufele,

          ich denke ein Versuch ist es wert und ich werde mich mal in einer Apotheke informieren.

          Vielen Dank