• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ektopie

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ektopie

    Hallo, Wie ich bereits schon einmal geschrieben hatte werde ich gegen die Ektopie behandelt. Zu beginn wurde mir eine Lösung an den Muttermund gemacht. Diese wirkte zuerst. Dann begann jedoch das Spiel von vorne und die Blutungen traten beim GV wieder auf. Nun sollte ich Albothyl Zäpfchen 2 pro Woche nehmen für 3 Wochen, da ich ja 6 Zäpfchen hatte. Nach der Behandlung hatte ich einige Tage Pause und dann wieder GV. Jedoch muss ich sagen dass es wieder schrecklich hell rot blutet während des GV. Schmerzen habe ich allerdings weiter keine! Könnte alles noch gereizt sein, oder wird die Behandlung vermutlich nicht gewirkt haben? Was könnte man für weitere Maßnahmen durchführen um die Blutungen beimGV los zuwerden? Mich belastet das alles sehr weswegen ich nach einer Lösung suche, denn es belastet wenn man angst hat man versaut z.B. das Bett. Danke im voraus und schönen Samstag Abend noch.

  • Re: Ektopie

    Hallo,

    in Frage käme in diesem Fall eine Elektrokoagulation des betroffenen Bereiches.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Ektopie

      Hallo, danke für die schnelle Antwort. Meine Frage ist jedoch wo solche Behandlungen durchgeführt werden? Kommt die Krankenkasse für die Behandlung auf oder muss ich diese selbst zahlen? Nach dem Eingriff: wie lange würde die Abheilung dauern wo man dann wieder GV haben kann? Danke im voraus

      Kommentar


      • Re: Ektopie

        Im Grunde kann jeder Frauenarzt eine solche Behandlung durchführen, die Kosten werden von der Kasse übernommen. Es ist dabei mit einer Abheilungsphase von ca. 1 Woche zu rechnen.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • Re: Ektopie

          Hallo, Dienstag hatte ich nun eine OP mit Elektrokoalugation wird das glaub geschrieben (monopolar-elektrochirurgischr Vaporisation der Transformationszone). Die erstrn Tage spürte ich nur ein Druck und stechen teilweise. Für die Schmerzeb hatte ich Tabletten. Nun am 3 Tag nach der OP Blute ich nun wie bei meiner Periode fast. Vorher hatte ich lediglich wässriges in der Binde (tut mir Leid die unangenehme Beschreibung). Meine Frage nun ist, ob dies normal ist? Hat das ganze mit der Abheilung der Wunde zu tun? Habe erst Dienstag meinen Kontrolltermin für die OP beim Frauenarzt. Jedoch bin ich gerade unsicher. Sollte ich nen Arzt jetzt aufsuchen oder abwarten bis Dienstag? Woran merke ich, dass die Wunde abheilt? Man kann sie ja nicht sehen. Hoffe sie können mir ggf. aus der Ferne etwas helfen. Liebe Grüße

          Kommentar


          • Re: Ektopie

            Hallo,

            die Blutung kann im Rahmen der Wundheilung auftreten, zunächst können Sie ruhig den weiteren Verlauf abwarten.

            Gruss,
            Doc

            Kommentar


            • Re: Ektopie

              Hallo nochmal,

              nun sind 3 Wochen seit der OP vergangen und ich kämpfe nun ohne Unterbrechung mit einem braunen Ausfluss. Zumindestens sieht dies so in der Binde aus. Zwischendurch kann es sogar noch zu leichten Unterleib ziehen kommen und es blutet leicht. Vor einigen Tagen löste sich glaub ich sogar noch etwas Schorf. Eine Woche nach der OP erfolgte die Kontrolluntersuchung beim FA, wobei alles wohl in Ordnung sei mit dem Heilverlauf. Der Ausfluss gehört wohl noch zum heilungsprozess, jedoch ist frage ich mich nun, wie lange ich mit diesem braunen (oder dunkelrot bis braunen) Ausfluss zu rechnen habe? Zudem würde ich gerne wissen, ob ich mittlerweile wieder Sport treiben kann, oder dies lieber untersagen sollte bis alle Einschränkungen vollständig verschwunden sind?

              Danke und Liebe Grüße

              Kommentar



              • Re: Ektopie

                Hallo,

                in dem Fall würde ich doch zu einer nochmaligen Kontrolluntersuchung raten.

                Gruss,
                Doc

                Kommentar