• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Drohende Fehlgeburt?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Drohende Fehlgeburt?

    Guten Abend Herr Dr. Scheufele. Ich hatte vom 1. Bis 8. Mai meine letzte Periode, so dachte ich. Die Blutung trat 3 Tage zu früh ein und War länger als sonst. Da ich aber einen Frühtest am tag davor gemacht hatte, welcher negativ War, dachte ich mir noch nichts dabei. Am 12. Mäi traten dann braune schmierblutungen auf. Mir kam das komisch vor denn ich hatte noch nie schmierblutungen, also machte ich erneut einen Test. Dieser war sofort positiv. Ein digitaler Test bestätigte das Ergebnis mit wochenbestimmung 2-3. Ich rief bei meiner Fa an und wurde zur Blutabnahme geschickt. Der Wert vom hcg lag bei 201. Man sagte mir braune SB seien nicht schlimm. Ich bin dann am Sonntag in die Notaufnahme des Krankenhauses gefahren da ich morgends auch dunkelrotes Blut bemerkte. Hier wurde mir eine Anti-d - Prophylaxe gespritzt da ich rh- bin und meine Tochter rh+ ist, und das hcg wieder kontrolliert. Es lag nur bei 245. Der arzt meinte es sei mit einer Fehlgeburt zu rechnen aber in ganz seltenen Fällen steige das hcg mal langsamer um dann doch noch aufzuholen. Heute hatte ich nur braune SB wenn ich auf die Toilette War. An meiner binde zwischendurch habe ich nichts gefunden. Nun frage ich mich ob eine Anti-d - Prophylaxe eine drohende Fehlgeburt, bei der bereits blutungen angefangen haben noch stoppen kann und alles in Ordnung sein kann und ob das mit dem langsamen hcg Anstieg sein kann, dass trozdem eine intakte ss vorliegen kann. Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen. LG, Nancy

  • Re: Drohende Fehlgeburt?

    Hallo,

    ich würde in dem Fall eine intakte Schwangerschaft auch noch nicht ausschliessen, man kann jetzt nur die nächste Kontrolle abwarten. Ich hoffe für Sie auf einen positiven Verlauf.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Drohende Fehlgeburt?

      Vielen Dank für Ihre Antwort. Heute War das hcg auf 203 gesunken. Ich bin nochmal für Donnerstag einbestellt worden da die Ärztin meinte ein solch niedriger Abfall entspreche nicht der Norm. Weiter hat die Sekretärin der Ärztin nichts gesagt. Was habe ich nun zu erwarten? LG, Nancy

      Kommentar


      • Re: Drohende Fehlgeburt?

        Ein fortlaufender Abfall des HCG spricht leider gegen eine intakte Schwangerschaft. Eventuell kann dann eine Ausschabung notwendig werden.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar