• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

zu häufige Periode

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • zu häufige Periode

    Hallo! Zuerst einmal ein paar allgemeine Infos zu mir.Ich bin 34 Jahre alt und habe keine Kinder. Momentan sind auch keine geplant. Bis vor etwa 8 Jahren habe ich die Pille genommen (verschiedene Sorten). Ursprünglich (mit 15 Jahren) Habe ich sie bekommen, um meine Regelschmerzen zu reduzieren. Das hat aber wenig gebracht. Später hab ich sie zur Verhütung weiter genommen. Da ich aber Rauchetin bin und auch ein paar Kilo zu viel habe, habe ich mich dann gegen die Pille entschieden. Meine Periode kam auch so gut, wie immer, fast auf den Tag genau und dauerte immer 3 bis max 5 Tage. Regelschmerzen habe ich eigentlich seit meiner ersten Periode bis jetzt immer gehabt. Oft auch recht schlimm. Aber man gewöhnt sich ja an alles. Seit ein paar Wochen habe ich folgendes Problem: Ich habe vor ca. drei Monaten ganz normal meine Periode bekommen. diese war aber besonders stark und mit recht starken Schmerzen. Zudem dauerte sie etwa 8 Tage. Zur Zeit meines Eisprungs (schätze ich jedenfalls) habe ich wieder Blutungen bekommen. Diese waren aber nach drei Tagen vorbei und auch nicht so stark. Aber die Beschwerden drum herum waren, wie bei meiner Periode. Die Periode danach, kam wieder normal und auch normal lang. Dann wieder das gleiche Spielchen zwei Wo. später. Die nächste Regel kam wieder normal und dauerte etwas länger, als üblich. Diese ist gerade 2 Tage vorbei und seit heute morgen habe ich seltsam rosafarbenen Ausfluß. Allerdings nur am Papier beim Abwischen. Außerdem habe ich wieder "Regelschmerzen" Was könnte die Ursache sein? Muß ich mir Sorgen machen? Ich habe in fünf Wochen mein en nächsten Termin beim Doc. Reicht das aus oder sollte ich lieber in die Notfallsprechstunde gehen. Das passt momentan ziemlich schlecht in meinen (beruflichen) Zeitplan. Wenn es nötig ist, kann ich mir aber natürlich Zeit nehmen! Ich danke schon mal für Eure Antwort(en). Bitte entschuldigt meine ausschweifenden Schilderungen....

  • Re: zu häufige Periode

    Hallo,

    es ist hier von einer (harmlosen) hormonellen Regulationsstörung auszugehen. Abhilfe könnte die Anwendung eines Gestagenpräparates für die Dauer von 10 Tagen schaffen, das aber vom Frauenarzt zu verschreiben wäre.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: zu häufige Periode

      Das beruhigt mich schon mal. Danke. Ich denke, dann warte ich meinen regulären Termin in 5 Wochen ab. Ich habe von meiner Mutter eine Packung Mönchspfeffer bekommen.Sie sagt, es könnte helfen. Ist es sinnvoll, diesen schon mal einzunehmen? Oder ist das Humbug?

      Kommentar


      • Re: zu häufige Periode

        Auch Mönchspfeffer kann in dem Fall durchaus hilfreich sein.

        Kommentar