• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pillenpause verspätet eingeleitet

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pillenpause verspätet eingeleitet

    Hallo,
    ich nahm meine Pille (Alessia) 2 Monate durchgänig. Normalerweise hätte ich am 02.Mai eine Pause machen müssen. Hatte auch Regelschmerzen und leichte schmierblutungen. Trotzdem nahm ich die Pille weiter. Nun sagte man mir das es ungesund sei und ich ich eine Pause machen muss. Also begann ich die Pause am 12.Mai. Musste ich nicht jezt meine Regel bekommen?
    Hatte auch am Tag vor der Pause Geschlechtsverkehr. Bin ich nun noch geschüzt was passiert nun?

  • Re: Pillenpause verspätet eingeleitet

    Ich weiß zwar nicht, wie das jetzt mit dem Schutz aussieht, aber wer um Himmels Willen hat dir gesagt, das sei ungesund?!
    Das ist auf jeden Fall völliger Quatsch, informier dich nächstes mal besser, dann passiert sowas erst gar nicht.

    Kommentar


    • Re: Pillenpause verspätet eingeleitet

      Es wird schon lange darüber Diskutiert wie gesund oder ungesund das ist.
      Nun hatte meine Freundinn mich damit überredet, dass es einen Grund gibt, dass wir die Regel bekommen und auch ein Teil der Reinigung des Körpers usw ist. Ich werde Sie auch in Zukunft weiterhin durchgängig nehmen. War einfach eine total blöde kurzschluss reaktion gewesen.

      Mein Arzt ist auch leider erst nächste Woche zuerreichen :/

      Kommentar


      • Re: Pillenpause verspätet eingeleitet

        Ich bin zwar nicht Dr. Scheufele und ich hoffe, dass er auch nach meinem Beitrag Ihnen das kurz bestätigt, aber Sie können im LLZ eigentlich in die Pause gehen, wann Sie wollen. Wichtig ist, dass Sie die Pille 14 Tage vorher am Stück genommen haben, sonst ist der Hormonspiegel noch zu niedrig, um die 7 Tage Pause Schutz zu gewährleisten. Aber das ist ja bei 2 Monaten Durchnahme selbstverständlich der Fall gewesen.
        Also denke ich, dass Sie sich keine Sorgen machen brauchen. Die Abbruchblutung kann durch die Einnahme im LLZ verspätet eintreten; das ist ziemlich willkürlich und kann nicht vorausgesagt werden.
        Ich habe auch noch nie gehört, dass die Einnahme im LLZ schädlich ist. Manche Frauen vertragen das einfach nicht so gut; bekommen Zwischenblutungen, schmerzende Brüste o.ä.. Deswegen ist das nicht für jeden was. Freundinnen von mir nehmen die Pille aber auch 4 Monate am Stück und kommen sehr gut klar damit. Ich nehme eine der neuen Minipillen, die man durchnimmt und habe gar keine Blutung mehr. Mir hat es bisher nicht geschadet.

        Kommentar



        • Re: Pillenpause verspätet eingeleitet

          Ich denke, man bringt seinen Körper eher damit durcheinander, einfach mal in die Pillenpause zu gehen als, wie immer, seine 21 oder wie viel Pillen auch immer durchzunehmen und dann auf die Entzugsblutung zu warten.
          Außerdem ist die Entzugsblutung, die durch das Absetzen von Hormonpräparaten ausgelöst wird, nicht mit der natürlichen Menstruation zu vergleichen. Für mich zumindest nicht.

          Kommentar


          • Re: Pillenpause verspätet eingeleitet


            Das mit dem durcheinander bringen, ist das was mich am meisten beunruhigt hat.
            Nach nochmaligen überlegen, denke ich auch, dass ich mich umsonst verrückt gemacht habe.

            Kommentar


            • Re: Pillenpause verspätet eingeleitet

              Hallo,

              ich schliesse mich den Ausführungen von Leylaa91 voll und ganz an.

              Gruss,
              Doc

              Kommentar