• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Scheidenpilz, etwas anderes oder psychosomatisch ?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Scheidenpilz, etwas anderes oder psychosomatisch ?

    Hallo,

    ich hatte mal vor einigen Jahren einen Scheidenpilz, der mithilfe von KadeFungin problemlos wegging. Ich reagierte nicht mit brennen ect. Vor einem Jahr hatte ich dann nochmal die Symptome eines Scheidenpilz und nahm wieder KadeFungin, aber mein Körper reagierte anders als sonst, so starkes Brennen, dass ich nicht mehr aushielt,konnte nichts mehr unternehmen ect. Woran kann das liegen ? Wurde dann skeptisch, ob es überhaupt ein Pilz ist. Habe die Tabletten aber dennoch durchgenommen. Die Symptome wurden schlimmer, gingen aber nicht weg. Ich ging somit zum Frauenarzt der dann komplett gar nichts fand. Ich hatte also nix !! weder eine Scheidenpilz noch sonst was. Das fand ich natürlich seltsam, woher hatte ich dann die Symptome ? (vielleicht psychosomatisch?) Naja auf jeden Fall sind die Symptome nach einiger Zeit einfach von selber weg gegangen. Vor einem Monat nun habe ich meine Pille abgesetzt und dadurch hat man ja Hormonschwankungen. Ich bekam vor zwei Wochen ein nerviges Jucken im Intimbereich, es war gerötet und geschwollen. Daraufhin versuchte ich KadeFungin drauf zu schmieren, brannte aber zu sehr. Habe mich dann dafür entschieden vorerst MultiGyn-FLoraPLus zu nehmen, was auch gut funktionierte und die Symptome gingen weg, jedoch hatte ich es nur äußerlich angewendet und nciht innerlich. Was vielleicht der Grund dafür ist, dass die Symptome nun wieder gekommen sind. Nun sagte man mir in der Apotheke, dass dieses MultiGyn-FloraPLus nur die Symptome lindern aber nicht den Pilz bekämpfen, demnach werde ich wohl nochmal KadeFungin probieren. Ich hatte auch das MultiGyn ActiGel für bakterielleVaginose ausprobiert, weil ich mich nicht sicher was ob es nun wirklich ein Pilz ist. Aber dieses Gel half nicht sonderlich gut, deswegen habe nun Vaginose ausgeschlossen, habe auch gehört, dass ein geschwollener, gerötete Intimbereich eher auf einen Pilz hindeutet. Was meinen Sie ? (achja nur zur Info: ich habe keinen Geschlechtsverkehr)

    Danke für die Hilfe,
    MFG

  • Re: Scheidenpilz, etwas anderes oder psychosomatisch ?

    Hallo,

    in den meisten Fällen handelt es sich dabei um einen Pilz. Wenn ein entsprechendes Präparat keine Besserung bewirkt, bliebe nur eine erneute, abklärende Untersuchung.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar