• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Unklare, quälende Schmerzen beim GV und weitere Fragen

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unklare, quälende Schmerzen beim GV und weitere Fragen

    Hallo Hr. Doktor Scheufele, ich wende mich an Sie, da ich befürchte, dass meine vielen Fragen den Rahmen einer normalen gynäkologischen Sprechstunde "sprengen" würden und weil mir die Themen,die mich beschäftigen, zu peinlich sind um sie persönlich zu besprechen. Ich bin weiblich und werde bald 25 Jahre jung, seit über 2 Jahren bin ich sehr glücklich verheiratet. Ich hatte in meinem Leben nicht viele Beziehungen und habe meine Jugendliebe geheiratet. Mir ist schon immer aufgefallen, dass ich beim Geschlechtsverkehr gerade zu Beginn sehr eng bin und ich mitunter starke Schmerzen empfinde, wenn mein Partner (vorsichtig) in mich eindringt. Oftmals habe ich nur in der " Löffelchenstellung " keine Schmerzen dabei, selbst wenn ich sehr erregt und dadurch feucht bin, tut es mir oftmals weh. Solche Beschwerden treten auch immer wieder während des GV auf. Es scheint so als würde meine Vagina sich plötzlich verengen, ich habe ein Gefühl von Trockenheit und ich habe Schmerzen, sodass mein Mann und ich dann abbrechen müssen. Selbst wenn wir versuchen mit Gleitgel Abhilfe zu leisten, bleiben die Schmerzen da. Ab und an habe ich während meiner Periode sogar ähnliche Beschwerden, wenn ich Tampons benutzen möchte. Ich habe auch ab und zu einen ganz weißen Ausfluss. Es brennt, juckt oder riecht aber so gut wie gar nicht. Sehr belastend sind auch die Schmerzen am nächsten Tag (manchmal noch an Tagen danach) nachdem ich mit meinem Mann geschlafen habe. Meine Vagina fühlt sich richtig "wund" an und brennt. Ich möchte Ihnen dazu noch mitteilen, dass wir keine extremen / exotische Stellungen oder besondere Praktiken machen. Wir schlafen eigentlich sehr gerne und häufig miteinander, wenn es mir gut geht und mein Mann nimmt wirklich ganz viel Rücksicht auf mich. Vielleicht ist es noch wichtig für Sie zu wissen, dass ich seit meiner Kindheit an der Panikstörung und an Depressionen leide - ich war außerdem 8 Jahre lang Magersüchtig (Anorexia athletica) und leide aktuell noch immer unter einer Essstörung (Binge Eating Disorder). Ich nehme allerdings keine Medikamente außer der Pille. Ich wiege aktuell 62 kg auf 1,61m. Zuletzt wollte ich eigentlich schon immer mit meiner Gynäkologin über das Thema 'Orgasmus' sprechen und möchte das somit heute auch hier noch tun, da ich mich in der 'Anonymität, nicht so schäme! Ich hatte bislang leider noch nie während des GV mit einem Partner einen Orgasmus. Wenn ich mich selbst befriedige, kann ich kommen und das auch ohne Schwierigkeiten mehrmals hintereinander. Ich wünsche es mir aber sehr, zusammen mit meinem Ehemann dieses tolle Gefühl erleben zu können und wollte fragen, ob Sie da Tipps geben können? Ich weiß auch gar nicht ob Sie als Gynäkologe dafür Ansprechpartner sind, oder eher ein Sexualtherapeut? Vielen Dank im Voraus für Ihre Mühen und Ihre Zeit! MfG werbinich.

  • Re: Unklare, quälende Schmerzen beim GV und weitere Fragen

    Hallo,

    ich würde in diesem Fall zu Beckenbodengymnastik raten, das trainiert die Muskulatur und kann diese Probleme in allen Bereichen lösen. Das Scheidenmilieu kann durch ein Milchsäurepräparat reguliert werden.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar