• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

(Zu?) häufige Erektion

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • (Zu?) häufige Erektion

    Ich bin weiblich, 48, und habe sehr häufig eine klitorale Erektion. Es ist nicht so, dass mich das wirklich stört, denn bis zu meiner Hysterektomie (mit Ende 30) hatte ich praktisch kein Sexualleben, weil ich extrem starke und schmerzhafte und lange Monatsblutungen mit relativ kurzen Zyklen hatte, sodass ich nur sehr wenige Tage ohne Blut und Schmerzen hatte, in denen ich aber meinen (vom vielen Blut empfindlichen) Schamlippen Zeit zum Erholen und Regenerieren lassen musste. An lustvollen Geschlechstverkehr war also praktisch nicht zu denken.
    Jetzt ist das zum Glück anders und ich kann endlich ausgiebig und intensiv meine Lust genießen, genieße es also auch, dass meine Klitoris sehr leicht erregbar ist. Ich habe inzwischen auch ein Klitorisvorhaut-Piercing, durch das (je nach Art des Steckers) der Kitzler noch leichter und stärker erigiert - wie gesagt, ich koste meine Lust sehr gerne und intensiv aus, und ich habe auch kein Problem damit, dass der erigierte Kitzler zwischen den Schamlippen hervortritt und deutlich sichtbar wird (das ist auch dann oft und über längere Zeitspannen hinweg so, wenn ich das Piercing nicht trage).
    Ich persönlich mag das ja, und auch meinem Partner und meinem Bekanntenkreis gefällt es, nur: ich kann die Erektion nicht steuern oder verhindern, auch wenn sie vielleicht mal unpassend sein sollte (manche Leute könnten sie vielleicht als anstößig empfinden, z.B. am FKK-Strand mit Kindern).
    Kann man lernen, die Erektion zu steuern? Oder könnte ich vielleicht von bestimmten Hormonen zu viel oder zu wenig haben? Kann die Hysterektomie bewirkt haben, dass sich da was verschoben hat? Ich habe extrem große Brüste (obwohl schlank) und hatte häufig Zysten an Gebärmutter und Eierstöcken, also vielleicht zu viel Östrogen? Oder jetzt weniger als früher?
    Mein Gynäkologe sagt, ich soll froh sein, dass die Lust so gut funktioniert und ich sie jetzt auskosten kann...

  • Re: (Zu?) häufige Erektion

    Hallo,

    auf einen direkten, hormonellen Zusammenhang ist das Problem nicht zurückzuführen und leider gibt es auch keine medikamentöse Möglichkeit, eine solche Erektion zu beeinflussen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: (Zu?) häufige Erektion

      Vielen Dank für die Info! Ich muss also wohl entweder irgendwie lernen, wie ich die Erektion verhindere (hat jemand Tipps?), oder meine Umwelt muss damit leben.

      Kommentar