• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Vermehrte Leukozyten von Scheidenpilz?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vermehrte Leukozyten von Scheidenpilz?

    Hallo,
    Donnerstag vor einer Woche habe ich die letzte Tablette Penicillin aufgrund einer Mandelentzündung genommen.
    Montag war ich dann beim Gyn, da ich einen Verdacht auf Scheidenpilz hatte, was er mir dann auch bestätigt hat. Er hat mir Canifug verschrieben, an den letzten 3 Abenden habe ich dann auch immer die Zäpfchen und die Creme auch zusätzlich morgens benutzt. Nachdem ich Dienstag noch schlimmere Schmerzen hatte als Montag (trotz dem Zäpfchen von Montag Abend), und heute, Donnerstag, wieder mehr beschwerden und alle Zäpfchen verbraucht habe, habe ich mir gedacht, ich mache mal einen Combur Test, weil ich so große Angst habe, wieder eine BE zu haben, wobei der Urin beim FA getestet wurde und in Ordnung war.
    Mein Urologe hat zu mir gesagt, NUR wenn sich das Nitrit-Feld verfärbt, habe ich einen Harnwegsinfekt, dieses Feld blieb aber weiß. Allerdings hat sich das Leukozyten-Feld stark verfärbt.
    Kann das vielleicht daran liegen, dass noch Antibiotikum in meinem Körper ist? Oder kommen die Leukozyten von dem Scheidenpilz, da ja der Urin noch mit der Scheidenschleimhaut in Berührung gekommen ist?
    Wann sollte ich nochmal zum FA gehen, sollte heute keine Besserung eintreten? Wäre Freitag zu früh und soll ich dem Pilzmittel noch Zeit geben?

    Vielen Dank!

  • Re: Vermehrte Leukozyten von Scheidenpilz?

    Hallo,

    die Leukozyten deuten allgemein auf eine entzündliche Reaktion hin. Ich würde doch am Freitag nochmal zu einer Kontrolle raten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Vermehrte Leukozyten von Scheidenpilz?

      Hallo, ich war heute nochmals beim FA, der hat mir bestätigt, dass noch ein Pilzbefall vorhanden ist und hat mir Gyno-Mykotral verschrieben, welches ich noch mindestens 3 Tage benutzen soll.
      Trotz der beiden Urintests habe ich immer noch Angst, eine Blasenentzündung zu haben, da es mich einfach so stark brennt, allerdings kann ich nicht sagen, ob es meine Scheide oder meine Harnröhre ist.
      Haben sie vielleicht einen Tipp, wie ich das unterscheiden könnte? Ich glaube zwar nicht an eine BE, trotzdem hätte ich gerne etwas mehr Sicherheit, ohne mir beim Urologen Katheterurin abnehmen lassen zu müssen.

      Vielen Dank!

      Kommentar


      • Re: Vermehrte Leukozyten von Scheidenpilz?

        In dem Fall ist durchaus von der Pilzinfektion als Auslöser der Beschwerden auszugehen, Sie sollten daher zunächst die Behandlung zu Ende führen.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar