• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Irgendwie alles durcheinander

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Irgendwie alles durcheinander

    hallo liebes onmeda team,

    ich bin 27 jahre und mama von vier kindern... um meinen zyklus einwenig zu stabelisieren, bekam ich von meiner ärtzin die pille qlaira für drei monate verschrieben... (da ich aus unbekannten gründen keinerlei homone vertrage, sagte sie mir das ich wenigstens die drei monate abwarten soll und meist pendelt sich alles dann ein)... ich habs wirklich bis zu letzten pille genommen, hatte nur dauerbluten, starke stimmungsschwankungen usw. dann sagte man mir "sofort absetzten, sie vertragen die pille gar nicht".

    naja hätte ich auch allen beteiligten direkt sagen können, also pille abgesetzt. das war am 6 feb. und dann fingen die probleme richtig an... eine periode bekam ich direkt nach dem absetzten nicht, dafür fiehl mir irgendwann auf das ich milch in der brust produziere... ich wartete geduldig und bekam am 4 märz eine ennorm starke periode (früher war die genauso stark, deswegen war es ok für mich und auch nicht ungewöhnlich)... ich dachte das dann alles ok sei und sich auch alles eingependelt hat...

    irgendwann als dann mein t-shirt nass war, merkte ich das ich immernoch milch produziere, also ab zum arzt. der blutwerte abnahm... hcg, problablabla (homon für milchproduktion) und auch schilddrüsenwerte wurden abgenommen und schwubs eine woche später bekam ich den anruf, alles auf normal... auf meine frage wie es sein kann das selbst das homon für die milchproduktion normal ist, ich aber welche produziere, konnte mir niemand antworten und ich bekam nur gesagt ich soll zum allgemeinmediziner.

    naja und wieder wartete ich einfach geduldig und dachte mir mein körper brauch einfach einwenig zeit... und dann kam am 26 märz sowas wie eine periode... das der abstand so kurz war, störte mich nicht, dann war eben alles einwenig unregelmäßig... aber so richtig bekam ich meine periode nicht, eher bluttropfen und jetzt kommt das was mich so beunruhigte... ich verlor sowas wie durchsichtige klumpen... ich meine ich hab wirklich schon viel erlebt, aber das ähnelte eher dem verlieren des schleimtropfes kurz vor der geburt... obwohl es selbst dafür noch zuviel blut war (das eher als gleitflüssigkeit diente und viel mehr schleimdinger...

    wir haben den 29 märz und ich habe nichts mehr von meiner "periode"... sehr komisch.. sehr beunruhigend... zum arzt brauche ich ja nicht gehen, schließlich möchte ich keinen allgemeinmediziner solche sachen erzählen damit der mich zum frauenarzt schickt, der dann sagt ich sei gesund und er kann mir nicht helfen... eine verhütung nehme ich nicht, außer den klassiker "kondom", aber wir sind ja auch nicht mehr so unerfahren, so testen wir nach gebrauch immer ob das kondom ganz geblieben ist und verhüten so den ganzen zyklus über.

    kennt das vll jemand? bekomme ich vll schon meine menopause? krank sein ist ja schon ausgeschlossen, aber irgendwas läuft trotzdem schief

    würde mich über eine antwort sehr freuen


  • Re: Irgendwie alles durcheinander


    Hallo,

    es ist schon etwas ungewöhnlich, dass in diesem Fall alle Blutwerte normal ausfallen, daher würde ich nochmals eine Kontrolle durch einen Endokrinologen empfehlen. Sind auch da die Ergebnisse unauffällig, wäre zur Anwendung eines Mönchspfefferpräparates (z.B. Agnucaston, rezeptfrei in der Apotheke) zu raten, das eine zyklusregulierende Wirkung hat.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Irgendwie alles durcheinander


      vielen dank für die schnelle antwort...

      aber statt meinen körper weiter mit untersuchungen zu quälen (ich meine die blutwerte waren eindeutig), kann ich da nicht direkt zum mönchpfeffer über gehen?

      Kommentar


      • Re: Irgendwie alles durcheinander


        Hallo,

        sicher können Sie es auch zunächst einfach mit Mönchspfeffer versuchen.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar