• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Streptokokken und Escherichia coli Infektion

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Streptokokken und Escherichia coli Infektion

    Guten Tag,

    mir wurde gestern mitgeteilt, dass ich an einer Streptokokken, sowie Escherichia coli Infektion leide.
    Ich habe keine Ahnung wie lange schon. Eventuell sogar 1-2 Jahre.
    Ich bin jetzt natürlich sehr besorgt, dass die Keime bereits aufgestiegen sind und nun zur Unfruchtbarkeit führen.
    Wie wahrscheinlich ist diese Vorstellung?
    Würde mann das eindeutig an Symptomen spüren, wenn die Bakterien aufgestiegen wären?
    Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

    VG


  • Re: Streptokokken und Escherichia coli Infektion


    Hallo,

    wenn keine grösseren Beschwerden bestanden haben, ist nicht von einem bleibenden Schaden durch diese Keime auszugehen. Die Durchgängigkeit der Eileiter wäre zudem durch eine Ultraschallkontrastmitteluntersuchung einfach zu überprüfen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Streptokokken und Escherichia coli Infektion


      vielen Dank für Ihre Antwort.

      Das klingt sehr beruhigend. Ich werde die Eileiter überprüfen lassen.
      Wenn so gut wie keine Beschwerden bestanden haben, ist eine Behandlung mit Antibiotika dann absolut notwendig?
      Ich bin dann eher der Typ, der auf Naturheilverfahren (wenn möglich) zurückgreift und habe gelesen, dass bei beiden Erregern Vagihex.vag.supp. auch helfen soll...
      Vielleicht wäre das ja eine Alternative.

      Viele Grüße,
      Cheespa

      Kommentar


      • Re: Streptokokken und Escherichia coli Infektion


        Hallo,

        Sie können in dem Fall durchaus zunächst eine Behandlung mit Vagi-Hex durchführen und den Befund dann anschliessend kontrollieren lassen.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • Re: Streptokokken und Escherichia coli Infektion


          Guten Morgen,

          ich habe nochmal eine Frage zu diesem Thema.
          Ich habe jetzt öfters gelesen, dass Vagi-Hex überhaupt nicht gut vertragen wird, d.h. es tritt sehr oft ein Brennen nach der Einführung auf und die Anfälligkeit zusätzlich einen Pilz zu bekommen ist auch stark erhöht. Ich hoffe ich bin soweit richtig informiert.
          Dann habe ich noch ein anderes, rezeptfreies Medikament gefunden. Es heißt Vagi.C, mit Ascorbinsäure.
          Das ist scheinbar wesentlich besser verträglich. Denken Sie das wäre bei oben genannten Erregern auch wirksam?

          Danke und VG!

          Kommentar


          • Re: Streptokokken und Escherichia coli Infektion


            Hallo,

            Vagi-C ruft scheinbar ebenso häufig ein Brennen kurz nach dem Einführen hervor.
            Sehr viele Frauen berichten darüber.

            Viele Grüße,
            Claudia

            Kommentar


            • Re: Streptokokken und Escherichia coli Infektion


              vielen Dank für Ihre Antwort!
              Ich habe mich jetzt für Vagi-Hex entschieden und ich vertrage es zum Glück sehr gut, also kein Brennen oder andere negative Nebenwirkungen.
              Jetzt habe ich ein anderes Problem.
              Ich habe jetzt 4 Tage hintereinander die Tabletten angewendet, leider hat nun meine Regel eingesetzt. Ich denke das ich sie im Moment doch nicht anwenden kann, weil der Wirkstoff sonst viel zu schnell wieder fortgeschwemmt wird.
              Kann ich denn einfach nach 3 Tagen Pause mit den restlichen 4 Tabletten weitermachen? Oder hat die Therapie dann keine Wirkung mehr?

              VG

              Kommentar



              • Re: Streptokokken und Escherichia coli Infektion


                Sie können die Anwendung nach der Blutung fortsetzen.

                Viele Grüße,
                Claudia

                Kommentar


                • Re: Streptokokken und Escherichia coli Infektion


                  wunderbar!
                  Danke :-)

                  Kommentar