• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Activelle

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Activelle

    Hallo,
    ich brauche einen Experten-Rat. Seit ca 5 Jahren nahm ich Activelle.Habe es sehr gut vertragen. Meine damalige Frauenärztin(nun in Rente) sagte mir, ich könne sie unbedenklich nehmen auch wenn immer gesagt wird, sie fördere Brustkrebs oder Thrombose. Die neue Frauenärztin war strikt dagegen, also hab ich Activelle abgesetzt, Anfang Februar. Und am 9.3. hab ich eine beidseitige Lungenembolie bekommen. Die Ärzte konnten eine Beckenvenenthrombose feststellen aber keine Ursache.Hatte voriges Jahr im Juli eine Hysterektomie. Inzwischen habe ich nachts extreme Hitzuewallungen, Muskelschmerzen.....
    Eindeutig Folgereaktion vom Absetzen der Activelle.
    Was soll ich tun ? Kann ich sie wieder nehmen ?
    Zur Zeit nehme ich Falithrom 1/2 und Ramipril.
    Vielen Dank im voraus.
    Pucki


  • Re: Activelle


    Hallo Pucki,

    eine solche Thrombose und Embolie stellt leider eine eindeutige Gegenanzeige gegen ein Hormonpräparat wie Activelle dar. Raten würde ich daher zu einer pflanzlichen Alternative, wie z.B. Remifemin, oder Klimaktoplant.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Activelle


      hallo Doc,

      vielen Dank für die schnelle Antwort. Ok, dann muß ich mir etwas in der Art suchen.

      Nochmals vielen Dank

      Pucki

      Kommentar