• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Pille nach OP und Erbrechen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pille nach OP und Erbrechen

    Hallo!

    Ich hatte am Donnerstag eine Weisheitszahn OP unter Vollnarkose, der Arzt hat mich darauf hingewiesen, dass danach der Schutz meiner Pille nicht mehr vollständig gewährleistet ist. Das war der 17. Tag meines Einnahmezyklus (Pille: Yaz) und ich dachte mir, da ich am Abend wieder wach war, dass ich die Packung wie gewohnt zu Ende nehme und zusätzlich an den ersten 7 Tagen der nächsten Packung Kondome verwende.
    Jetzt, 3 Tage später, ist mir eingefallen, dass ich mich ja etwa 1 Stunde nachdem ich am Donnerstag nach der OP meine Pille genommen habe, wegen der Nachwirkungen der Narkose übergeben musste.
    Das heißt, die Pille vom 17. Tag fehlt mir wahrscheinlich, die vom 18. und 19. habe ich wie gewohnt genommen und jetzt weiß ich nicht, wie ich weiter machen soll...
    1. Weiter zu Ende nehmen, 4 Tage Pause und dann die neue Packung?
    2. Gleich ohne Pause mit der neuen Packung anfangen? (Das wäre mir ehrlich gesagt am liebsten, da ich neben dem Wundschmerz nicht auch noch Menstruationsbeschwerden haben möchte)
    oder 3. die aktuelle Packung zu Ende nehmen, Pause auslassen und mit der neuen Packung anfangen?
    Und ab wann kann ich wieder mit einem vollständigen Schutz rechnen?

    Vielen Dank für die Hilfe!


  • Re: Pille nach OP und Erbrechen


    Hallo,

    nehmen Sie diese Packung zuende, lassen Sie die Pause aus und beginnen Sie direkt mit der neuen Packung.
    Der Schutz ist wieder gewährleistet, wenn nach Donnerstag 7 Pillen korrekt und in Folge eingenommen wurden (es sei denn, Sie müssen derzeit ein Antibiotikum nehmen, welches die Pillenwirkung beeinträchtigen kann).

    Viele Grüße,
    Claudia

    Kommentar