• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

bin ich schwanger?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • bin ich schwanger?

    Hallo!

    Ich weiß nicht ob ich mich momentan selber verrückt mache oder ob an meinen Befürchtungen etwas dran sein könnte.
    Ich hatte vor ca. 11 Wochen ungeschützten GSV und vor einer Woche bekam ich irgendwie Panik ob ich schwanger sein könnte. Bis hierhin hab ich das für ausgeschlossen gehalten weil ich in dieser Zeit meine Pille eigentlich immer vorschriftsmäßig genommen habe (also z.b. nie eine vergessen oder über die 12 stunden Frist hinaus gekommen) und ich auch schon 3 mal pünktlich meine Regelblutung erhalten habe. Jedoch hab ich gelesen, dass man trotz Blutungen schwanger sein kann (Einnistungsblutung, hormonell bedingte Blutung weil man ja die Pille weitergenommen hat, die aber eigentlich keine Menstruationsblutung ist usw.). Diese Blutungen können aber schwächer sein als die eigentliche Menstruation. Nun kam ich eben ins Grübeln ob das die letzten Male der Fall war oder nicht. Eigentlich ist es immer so dass ich meine Regel ca. am 4. Tag nach der letzten Pille in der Packung bekomme, und die dann maximal 3 Tage anhält. Ich habe jedenfalls daraufhin 2 Schwangerschafttests gemacht (einmal an einem Vormittag, und den nächsten Tag morgens mit Morgenurin). Beide waren negativ, beide male war der Kontrollstreifen gut sichtbar, aber das 2. Feld blieb leer. Da war ich natürlich erstmal beruhigt und für mich stand fest okay, nicht schwanger. Doch irgendwie werde ich die Angst nicht los, dass es vieleicht doch so sein könnte. Falls ich jetzt schwanger sein sollte, müsste ein Test nach so vielen Wochen eigentlich mit ziemlicher Sicherheit positiv anzeigen, oder?!..Ich muss dazu sagen, dass ich vor ca. 9 Wochen ungewollt schwanger geworden bin und in der 3. Woche medikamentös abgetrieben habe (alles problemlos verlaufen, habe es auch nie bereut). Damals war der SST selbstverständlich sofort positiv und nach bereits 5 Sekunden blitzten mir 2 fette rote Streifen entgegen. Alles in allem sagt mir natürlich mein Verstand dass es eigentlich sicher ist dass ich nicht schwanger bin, aber irgendwie hab ich dennoch immernoch panische Angst davor. Angst, dass mir quasi "die Zeit davon rennt" in der ich "es" noch rückgängig machen könnte und es in 2 oder 3 Wochen dafür zu spät sein könnte. Ich hab über diese Angst noch mit keinem geredet und vielleicht brauch ich einfach jemanden, der mir die Augen öffnet und sagt dass alles okay ist...ich steiger mich da vielleicht grad auf Grund meiner Erfahrung nur so sehr hinein und man überlegt und grübelt dann schon ob man die Pille wirklich immer genommen hat oder ob man mal eventuell ein Übelkeitsgefühl hatte und ob das ein Schwangerschaftszeichen ist oder ob man nur was falsches gegessen hat...sorry dass ich soviel schreibe, aber meine Gedanken fahren Achterbahn


  • Re: bin ich schwanger?


    Korrektur: *vor ca. 9 Monaten

    Kommentar


    • Re: bin ich schwanger?


      Hallo,

      Sie wissen selber, dass Sie nicht schwanger sind und dass Sie sich da wirklich nur in diese Angst hineinsteigern.
      Das macht Sie weder ruhiger noch hilft es Ihnen.

      Wenn Sie meinen, dass Sie ein erneuter Schwangerschaftstest beruhigen kann, dann machen Sie einen.
      Glauben Sie, dass Sie auch danach noch beunruhigt sind, gehen Sie zu Ihrem FA und lassen Sie sich von ihm Ihre leere Gebärmutter via Ultraschall zeigen.
      Mehr Beruhigung kann es für Sie dann wirklich nicht geben.

      Viele Grüße,
      Claudia

      Kommentar


      • Re: bin ich schwanger?


        Vielen Dank für die schnelle Antwort! Ja ich weiß dass die Angst unbegründet ist, aber sie ist eben auf Grund meiner Erfahrung einfach da und ich muss mich wohl dahingehend beruhigen.

        Aber mir ist in diesem Zusammenhang noch eine Frage eingefallen. Angenommen es hat eine Befruchtung und Einnistung stattgefunden und man nimmt weiterhin wie gewohnt die Pille, setzen die Blutungen dann trotzdem ein (die Regel mit der Pille ist ja quasi eigentlich keine "echte" Menstruation), oder bleiben sie so wie es ja eigentlich sein sollte, komplett aus?

        Liebe Grüße

        Kommentar



        • Re: bin ich schwanger?


          In den meisten Fällen wird die Blutung im Falle einer Schwangerschaft unter der Pille auch ausbleiben.
          In seltenen finden noch Blutungen statt, die dann aber in Stärke und Dauer merklich kürzer und schwächer ausfallen als gewohnt.

          Viele Grüße,
          Claudia

          Kommentar


          • Re: bin ich schwanger?


            Diese Blutungen sind dann auch vom "Aussehen" her im Vergleich zu einer normalen Menstruationsblutung anders, oder? Ich stelle mir das so vor, dass das eher helles Blut ist und nicht so dunkel wie das Menstruationsblut. Ist das richtig? Logischerweise würde es ja dann auch keine typischen Schleimhautreste usw. geben, oder?

            Viele Grüße!

            Kommentar


            • Re: bin ich schwanger?


              Das kann man nicht so sagen.
              Soooo genau kann man die Blutungen nicht unterscheiden.

              Viele Grüße,
              Claudia

              Kommentar