• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Jucken

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Jucken

    Ich hatte schon mal so einen Thread erstellt, konnte ihn nur leider nicht mehr finden.
    Auf jeden Fall schrieb ich dies :

    "Ich weiß gar nicht mehr so genau, wann es angefangen hat. Ich schätze jetzt sind es knapp zwei Wochen.
    Ich musste Penicillin einnehmen und habe dann festgestellt, dass meine äußere Schamlippe juckt. Da ich Antibiotika nahm ging ich davon aus dies sei ein Vaginalpilz unter dem ich häufiger leide ,gerade wenn ich Penicillin nehmen muss. Da ist mir aber aufgefallen, dass ich eher eine Art Blase an der Schamlippe habe.
    Es ist eher so als sei eine kreisförmige Stelle etwas dicker. Wenn man drüber fast fühlt es sich an, wie eine ringförmige Narbe als hätte ich mir tatsächlich ein "O" in die Haut geschnitten und die Haut verheilt nun langsam.
    Innerhalb dieses Rings glänzt die Haut und hat sich schon leicht gepellt.
    Ich hab schon alles mögliche in Betracht gezogen was es sein könnte nun weiß ich aber nicht ob ich zum Gynäkologen oder zum Dermatologen deswegen muss. Meiner Erfahrung nach sieht eine Pilzinfektion nicht so aus und mit Kadefungin lies sich dies auch nicht behandeln aber nach Herpes schaut es auch nicht aus, da die Haut nicht brennt und nicht nässt. Eine Kruste hat sich auch nicht gebildet ich selbst habe vor zwei Jahren mal einen Lippenherpes gehabt aber noch nie im Genitalbereich.
    Auch hatte ich an ein eingewachsenes Haar gedacht, da ich mich an der Stelle auch rasiere, jedoch scheint mir die Hautfläche doch etwas zu groß.
    Leider lebe ich auf dem Land und den nächsten Termin beim Hautarzt bekomme ich erst im Mai, wenn die Haut denn nicht gerade schwarz wird.
    Soll ich vielleicht erst noch abwarten oder könnte ich da Salben drauf tun besonders um den Juckreiz zu lindern?"



    So nun war ich endlich beim Frauenarzt, musste ja auch ewig auf einen Termin warten. Der fragte mich ob ich Medikamente genommen hätte und ich sagte, dass ich Penicillin nahm und damit war die Sache für ihn wohl auch erledigt. Obwohl ich ihm auch sagte ,dass ich auf eigene Faust bereits Canifug 3-Tages Kombi benutzt habe. Er machte zwar auch einen Abstrich und sagte mir, bloß durch das drauf schauen, dass es definitiv eine Pilzinfektion sei. Kann man das überhaupt sehen?
    Ich habe ja auch keine anderen Beschweren, bloß diese Hautstelle juckt, mein Ausfluss ist normal soweit ich das beurteilen kann und es juckt auch nichts anderes. Naja er hat mir dann noch mal Canifug verschrieben ich habe die Vaginalzäpfchen wie beschrieben eingeführt und die Salbe aufgetragen. Statt 3 Tagen trage ich die Salbe nun aber schon seit einer Woche auf (Hatte gedacht, dass das vielleicht helfen könnte) und das hat auch nichts gebracht. Während die Salbe drauf ist hört der Juckreiz bloß kurz auf, das passiert aber auch bei Bepanthen.
    Man hat auch nicht mehr bei mir angerufen um zu bestätigen, dass es eine Pilzinfektion oder vielleicht sogar was anderes sei oder ob ich vielleicht gar keine Infektion habe. Und einen Termin um zu überprüfen ob alles gut gelaufen ist habe ich auch nicht bekommen. Jetzt weiß ich gar nicht mehr was ich machen soll. Hier in der Nähe ist noch ein Arzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten, sollte ich da vielleicht auch mal vorbeischauen? Weil bei meinem Gyn fühle ich mich einfahc nicht gut aufgehoben. Er ist nett und vertrauenswürdig, aber irgendwie zweifle ich an seinen Fähigkeiten.
    Jedenfalls werde ich demnächst durch einen Umzug sowieso alle meine Ärzte wechseln müssen...


  • Re: Jucken


    Hallo,

    ich würde mir da auf jeden Fall eine Zweitmeinung einholen. Ob nun bei einem Arzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten oder bei einem anderen FA.
    Jedenfalls klingt mir das hier nicht nach einer gescheiten Diagnosestellung. Da würde ich nachhaken.

    Viele Grüße,
    Claudia

    Kommentar