• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Brennender Schmerz im Unterleib

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Brennender Schmerz im Unterleib

    Hallo!

    Seit nun drei Wochen leide ich (w., 35 Jahre, normalgewichtig) an einem brennenden Schmerz im Unterleib.

    Zum ersten Mal ist er nach dem Skifahren aufgetreten bzw. 2 Tage nachdem ich während einer Yogaübung der Bauchmuskeln plötzlich einen Widerstand und dann ziehende Schmerzen bemerkte. Sind aber gleich verschwunden und kamen erst 2 Tage später, abends nach dem Skifahren zurück.

    Der Schmerz ist mittig und sitzt da, wo die Blase ist (bzw. direkt unter der 8 Jahre alten Kaiserschnittnarbe). Er wird im Liegen stärker (vor allem nachts, aber nicht jede Nacht und nur, wenn ich auf der Seite liege (links oder rechts egal) dazu habe ich das Gefühl, dass "etwas" auf die Blase drückt. Ich verspüre Krämpfe mittig, im Darm blubbert und "seufzt" es geräuschvoll, Winde gehen ab, dazu Harndrang. Wenn ich auf der Toilette war oder umhergehe, ist es besser, liege ich wieder seitlich geht es sofort wieder los. Einzig das Liegen auf dem Rücken mit angewinkelten Beinen bringt Erleichterung.

    Hausarzt: Urinprobe negativ, Laborbefund vom Urin negativ, Ultraschall Blase unauffällig, Ultraschall Unterleib unauffällig, Tastebefund Bauch, weich und unauffällig

    Frauenarzt: Ultraschall innerlich unauffällig, Tastuntersuchung unauffällig und die Abstriche anscheinend auch (hatte Routinetermin zur Vorsorge).

    Einzig, die Urinprobe beim FA enthielt Spuren von Blut und Eiweiss. Diese wurde beim FA mit dem Mikroskop untersucht, beim HA mit so einem Schnelltest.
    Der FA hat mit ein Einmal-AB verschrieben und mir einen Zettel über Blasenentzündung in die Hand gedrückt. Das AB habe ich genommen. Hat aber nichts genützt. Ist nun 2,5 Wochen her und zwei Tage nach dem AB kam der Schmerz wieder.

    Mein HA ist ratlos und wollte mich zum Wirbelsäulen CT schicken, was ich unsinnig finde. Und zum Urologen überweisen. Ich denke aber nicht,dass es von der Blase kommt. Da drückt irgendwas drauf, also gefühlt.

    Ein zweiter Arzt hat auf Darmprobleme getippt, weil ich vor einigen Wochen die Ernährung umgestellt und mehr Mandeln gegessen habe. Er hat mir geraten, die Mandeln wegzulassen. Der Darm könne auf die Blase drücken. Dies habe ich nun seit 2 Tagen getang und heute Nacht ging es wieder los.

    Ich war heute dann beim Notdienst im KKH, weil ich nicht mehr weiter wusste. Der hat die Thematik "Psychosomatisch" ins Spiel gebracht und gemeint, mein Bauch würde sich weich und unauffällig anfühlen.

    Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr, was ich noch machen soll. Kann ich mir denn Krämpfe einbilden? Und wieso kommen die nur im Liegen? Tagsüber habe ich ein gereiztes Gefühl an der Stelle, aber nicht diese Krämpfe.

    Und können Sie mir erklären, wieso der FA im Urin unter dem Mikroskop Blut und Eiweiss (wohl nur gering) fand und der Labortest (Urin vom selben Tag) negativ war?

    Ich weiß nicht mehr, was ich noch machen soll.


  • Re: Brennender Schmerz im Unterleib


    Hallo,

    eigentlich deuten die geschilderten Beschwerden schon auf eine entzündliche Ursache hin, raten würde ich daher zu einer Kontrolle der entsprechenden Blutwerte. Ein CT halte ich dabei auch für wenig zielführend, als letzte Möglichkeit zur Abklärung käme eventuell eine Bauchspiegelung in Frage.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Brennender Schmerz im Unterleib


      Vielen Dank für die Antwort.

      Haben Sie eine Erklärung dafür, wieso unter dem Mikroskop beim FA Blut und Eiweiss im Urin gefunden wurden, die (am selben Tag) vom HA eingesandte Urinprobe beim Labor aber negativ war? Das verstehe ich nicht.

      Kommentar


      • Re: Brennender Schmerz im Unterleib


        Hallo,

        vielleicht ist der Urin in dem Fall nur auf Bakterien untersucht worden. Hier könnte auch eine Blasenspiegelung weiteren Aufschluss geben.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar