• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Myom mit Beschwerden möglich?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Myom mit Beschwerden möglich?

    Hallo zusammen,

    ich bin momentan seelisch extrem aufgewühlt und fertig mit den Nerven. Nachdem ich nun plötzlich mitten im Zyklus starke Blutungen bekam (lassen nach 6 Tagen nun nach) und dazu starke wanderne Schmerzen im Becken-Bauch Bereich, kam noch Durchfall und allg. Unwohlsein dazu.
    Mein Hausarzt diagnostizierte auch eine Darmentzündung und stellte mir zusätzlich noch eine Überweisung zum Gynäkolgen aus. Auf der Überweisng steht verdacht auf Myom.
    Er sagte beim Ultraschall, dass meine Gebärmutter vergrößert aussehen würde.

    Nun schiebe ich totale Panikattacken. im Mai 2013 hatte ich eine FG mit Ausschaung. Die Endkontrolle im August 2013 zeigte eine (O-ton mein FA) "Wunderschöne Gebärmutter"
    Und nun das? Kann das zeitlich wirklich sein?

    Ich verhüte nicht hormonell und bin 26.

    BItte um kurze Rückmeldung, ob dies zeitlich überhaupt in Frage kommen kann, bevor ich das WE noch wegen Panik vom Stuhl kippe (mir grauts da vor einer Entfernung)

    MfG

  • Re: Myom mit Beschwerden möglich?

    Hallo,

    möglich wäre eine Myombildung auch in diesem Zeitraum, die Beschwerden sind darauf aber nicht zurückzuführen und eine Behandlung ist dabei nicht unbedingt notwendig.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar