• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

wehenartige Schmerzen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • wehenartige Schmerzen

    Hallo,

    ich habe seit einiger Zeit während meiner Periode, heftige krampfartige Schmerzen im End-Darm und Anus-Bereich und wenn die Periode vorbei ist oder auch mal zwischen 2 Zyklen, wehenartige Leibschmerzen. Kann mir mal bitte Jemand einen Tipp geben, ob dies normal ist oder ob ich mir eine neue Ärztin suchen muß?
    Meine Ärztin ist in Rente gegangen und hier herrscht (wie überall) Fachärztemangel und ich komme nirgendwo ran. Klar, ich weiß, wenn ich über Schmerzen klage, müssen sie mich nehmen, aber die Beschwerden kommen Phasenweise und ich möchte nicht wegen jeder Kleinigkeit ständig zum Arzt rennen müssen.
    Wenn ich schon dabei bin, hätte ich gleich noch eine Frage. Ist es normal, als PMS einen massiv aufgeblähten Bauch zu haben? Ca 1 1/2 - 1 Woche vor der Periode, bis zum Einsetzen derselbigen, sehe ich immer verdammt schwanger aus und verunsichere jedes Mal meine Umgebung erneut.

    Vielen Dank im Voraus.


  • Re: wehenartige Schmerzen


    Hallo,

    ich würde da auf jeden Fall einen Arzt zur Abklärung aufsuchen.
    Nur der kann beurteilen, ob da nun ein Darmproblem vorliegt oder ein gynäkologisches, vielleicht Endometriose oder oder...

    Viele Grüße,
    Claudia

    Kommentar


    • Re: wehenartige Schmerzen


      Hallo Claudia,
      Vielen Dank für Deine Antwort.
      Und schön zu sehen, daß Du noch hier aktiv bist. Wir sind uns früher öfter "über den Weg gelaufen", als ich soviele Fragen, bezüglich meiner Schwangerschaft stellte ;-)
      Welcher Arzt wäre denn geeignet? Kann ein Gynäkologe denn auch ein mögliches Darmproblem feststellen?

      Viele Grüße,
      MM

      Kommentar


      • Re: wehenartige Schmerzen


        Das weiß ich doch...
        Ich vergesse nicht ;-)

        Ich nehme an, beim Hausarzt bekommst Du schneller einen Termin. Dann würde ich den zuerst nehmen und schauen, was er sagt. Zum FA kannst Du dann immer noch gehen, müsstest Dich von ihm u.U. schonmal nicht mehr mit dem Bemerken "Darmprobleme" zum Hausarzt zurückschicken lassen...

        Viele Grüße,
        Claudia

        Kommentar



        • Re: wehenartige Schmerzen


          ;-))
          Das ist schön.
          Habe heute sogar einen FA gefunden. Und habe im April einen Termin. Muß aber im April sowieso wieder zu meinem Internisten, daher ist das dann auch kein Problem mehr. Sie schickt mich garantiert sowieso zum FA - zu Abklärung, ob es nichts gynäkologisches sein könnte.
          Auf jeden Fall habe ich jetzt Aussicht auf Durchsicht ;-)
          Ich komme mir immer wie ein Hypochonder vor. Aber bis jetzt hatte ich immer wirklich irgend etwas, wenn ich Beschwerden hatte.
          Ich brauche leider mit allem etwas länger - auch bis ich mich endlich zum Arzt traue...
          Okay, dann DANKE nochmals für die schnelle Hilfe und eine gute Zeit Dir.

          Viele Grüße,
          MM

          Kommentar


          • Re: wehenartige Schmerzen


            Ich drücke Dir die Daumen, dass die Termine auch etwas bringen.
            Melde Dich doch dann nochmal kurz.

            Viele Grüße,
            Claudia

            Kommentar


            • Re: wehenartige Schmerzen


              Hallo liebe Claudia,

              so ich war also heute beim Arzt und ich habe einen riesigen Polypen in der Gebärmutter...Erst glaubte sie an ein Myom, es deute aber alles auf einen Polypen hin. Muß also bald zur Ausschabung - wurde nicht zum Internisten geschickt ;-).
              Diese jahr ist auch meine "5jahres Frist" rum und mal schauen, was es alles noch für Neuigkeiten geben wird.
              Wie muß ich mir denn ein Ausschabung vorstellen? Und ist es arg schmerzhaft??? Ich bin doch ein Angsthase...

              Liebe Grüße,
              Marlis

              Kommentar



              • Re: wehenartige Schmerzen


                Hallo Marlis,

                vor einer Ausschabung musst Du keine Angst haben.
                Das ist ein kleiner Eingriff, von dem Du ja gar nichts mitkriegst und auch hinterher solltest Du sehr bald wieder fit sein.
                Und die Beschwerden sind dann verschwunden - das ist das Beste!

                Nachher blutest Du noch etwas und es zwickt und zwackt hin und wieder ein wenig, aber wirklich nicht schlimm - mach Dir da keine Panik.

                Viele Grüße,
                Claudia

                Kommentar