• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hormonschwankungen, unregelmässiger Zyklus

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hormonschwankungen, unregelmässiger Zyklus

    Sehr geehrter Herr Scheufele.

    Seit ca. 3 Jahren lebe ich nun Hormon-frei und habe mit Persona verhütet, da ich auch Raucherin (10-15 Zig./Tag) bin und die Pille Mikrgynom nach längerer Einnahme nicht mehr so gut vertragen habe. Mein Zyklus ist seither doch sehr wechselhaft, aber in der Regel lag er zwischen 27-35 Tagen (nicht gerade optimal für Persona). Leider bin ich auch eine PMS Kandidatin und habe mit großen Stimmungsschwankungen im letzten Drittel des Zyklus zu kämpfen. Ich muss nicht unbedingt weinen, aber ich fühle mich hinsichtlich meiner Motivation und Lebensfreude doch sehr eingeschränkt in dieser Zeit. Im letzten Jahr hatte ich oft geschwollene Augenlider und auch meine Beine waren oft beidseitig geschwollen ( Thrombosetest wurde von HA gemacht, alle i.O.) , bzw. hatte ich Wassereinlagerungen, die aber mit einsetzten der Periode wieder verschwanden- bei den Augen ist das nicht so, da habe ich das öfters. Nur in der Woche vor dem Eisprung ist alles super: Laune, Aussehen, Wohlbefinden allgemein.

    Im November 2013 hatte ich dann einen verhaltenen Abort und wurde ausgeschabt. Meine Periode setzte gleich wieder ein, sehr regelmässig mit 30 Tagen, aber auch sehr stark: mindestens 7 Tage, sehr starke Schmerzen und eine erhebliche Menge Blut ( lief manchmal wie Wasser).

    So blieb es nun bis zum letzten Zyklus, der 23 Tage dauerte und insgesamt schwächer ausfiel.

    Nun platzte mir vor 1 Woche eine Zyste. Ich war beim FA und er sah Flüssigkeit in meinem Bauchraum und einen "leeren Ballon" wie er es mir beschrieb. Ebenso war mein rechter Eileiter aufgeblasen. Es wurden Urinprobe und Blutprobe (Entzündungswerte) gemacht. Dann schickte er mich nach Hause und sagte er wolle es in 3 Monaten nochmal kontrollieren.

    Heute war ich nochmal vorstellig, da ich noch immer Schmerzen habe, ein Gefühlschaos in mir herrscht und tagelange braune Schmierblutung habe, wobei es sich seit Freitag auch irgendwie mit meiner anscheinend ganz schwachen Periode mischt oder abwechselt?!
    Heute ist Tag 26 in meinem Zyklus.

    Es tut mir Leid, das ist jetzt ganz viel Input aufeinmal, aber mein Fa sagt nur, wenn ich keine Geduld habe, bis sich das das Ganze normalisiert, kann er mir nur die Pille empfehlen.
    Ich merke ja auch, dass meine Hormone verrückt spielen, aber ist es wirklich die beste Lösung die Pille zu nehmen - oder brauche ich mehr Geduld?
    Ich bin so unsicher und langsam fühlt es sich so an, als würde ich meinen FA nerven, mit meinen ganzen Fragen.

    Eigentlich will ich nur dass alles wieder ins Lot kommt.

    Vielen Dank im Voraus

  • Re: Hormonschwankungen, unregelmässiger Zyklus

    Die auch nur kurzfristige Behandlung mit einem Hormonpräparat kann hier je nach Befund, der sich aus der Ferne natürlich nur schwer beurteilen lässt, durchaus sinnvoll sein. Aufgrund der Risikofaktoren wäre auch der Versuch mit einer Minipille gerechtfertigt.

    Kommentar


    • Re: Hormonschwankungen, unregelmässiger Zyklus

      also Blutwerte und Urinprobe waren ok hatte er mir heute noch gesagt, hab ich vergessen. Einen Hormonstatustest hielt er nicht für sinnvoll, da er ja weiss, dass ich Zyklusstörungen habe, hat er gemeint.

      Das Internet ist natürlich voller Horrorgeschichten bezüglich der Pille, was einen immer wieder abschreckt - man möchte ja auch meinen, wenn man so gesund und "chemiefrei" wie möglich lebt ( bis auf mein Laster, das Rauchen), dass man im natürlichen Einklang mit seinem Körper doch am besten dran ist.
      Aber was kann diese Hormonschwankungen ausmachen? Oder ich frage mich immer: ist es sinnvoll in dieser Situation einfach alles mit künstlichen Hormonen zu verdrängen? Vielleicht bin ich etwas ängstlich im Bezug auf Hormone. Ich will halt auf keinen Fall, dass meine Stimmung sich noch mehr zum Schlechten verändert.

      Von einer Pille habe ich sogar überraschenderweise schon ein paar gute Rezessionen gelesen : Qlaira

      Mein Arzt hat mir ein Rezept dafür mitgegeben - mit der Bitte nicht mehr als 10 Zigaretten am Tag zu rauchen, da das dann nicht mehr optimal wäre.

      Kommentar


      • Re: Hormonschwankungen, unregelmässiger Zyklus

        Hallo,

        ich halte die Anwendung dieser Pille in diesem Fall auch für eine gute Lösung.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • Re: Hormonschwankungen, unregelmässiger Zyklus

          Vielen Dank für Ihre rasche Antwort. Darf ich noch fragen, ob das denn normal ist mit der Schmierblutung nach der Zyste?

          Hatte kurz die Hoffnung, dass sich mein Zyklus jetzt vielleicht dauerhaft auf 23 Tage einpendelt nachdem er das letzte mal auch schon so kurz war und die vorherrschende geringe Blutung, sowas wie eine Normalisierung des Zyklus werden könnte - quasi nach den ganzen Auf und Abs (Ausschabung, starke Blutung = Reinigung Gebärmutter, Zyste geplatzt= Schmierblutung)
          Hab die letzten 2 Monate eigentlich richtig viel für mich getan: Yoga, viel Spazierengehen an der frischen Luft, green Smoothies( also viele Chlorophylle), ganz viel Obst und Gemüse, viele frische Kräuter, Soja, ganz wenig Fleisch, dafür Fisch usw. - vielleicht bringt das meinen Körper o .d. Hormone ja auch etwas durcheinander, oder ist das ausgeschlossen?

          Sollte ich die Pille Ihrer Meinung dann heute anfangen, auch wenn es die letzten Tage so verwirrend war wg. der Blutung, oder lieber bis zur nächsten Mens. abwarten?

          Liebe Grüße und vielen Dank

          Kommentar


          • Re: Hormonschwankungen, unregelmässiger Zyklus

            Hallo,

            es kann durch vielerlei Einflüsse zu solchen Zyklusunregelmässigkeiten kommen. Sie können schon jetzt mit der Pilleneinnahme beginnen, sollten dann aber während des ersten Zyklus zusätzlich verhüten.

            Gruss,
            Doc

            Kommentar


            • Re: Hormonschwankungen, unregelmässiger Zyklus

              Vielen Dank Herr Dr.

              Kommentar