• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Fibroadenom

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fibroadenom

    Guten Tag. Ich mutter von 2 kindern und 25 Jahre, leide nun seit einem Jahr an angeblichen Fibroadenomen in der Brust. Erst fing es an in der rechten Brust aber seit ca 3/4 Jahr nun auch die linke. Ich habe dauerschmerzen. Ohne meine Brüste zu berühren schmerzt es. Mal ist es weg und mal wieder da. Schmerzen bei Berührung ist allerdings immer da. Wir haben viele in der Familie mit Brustkrebs die jüngste mit 27. immer wieder macht mein Gynokologe Us und sagt es seien nur Fibroadenome. Zeitweise bis zu 7 stck. Je Brust. Habe gesagt lasse mich nicht mehr abwimmeln ich habe schmerzen. Jetzt hat er gesagt ich soll ein Monat meine Pille weg lassen um zu gucken ob es besser wird. Gibt es keine Therapie? Ist ein fibroadenom überhaupt so schmerzvoll? Ich lese immer nur es schmerzt nicht. Aber ich habe Tage lang ohne Pause schmerzen. Haben Sie Tips oder so? Ich weiß nicht weiter.... Liebe Grüße

  • Re: Fibroadenom

    Auch wenn das Fibroadenom als gutartige Veränderung hier durchaus in Betracht kommt und ein sehr geringes Entartungspotenzial zeigt, sollte differentialdiagnostisch immer auch eine bösartige Veränderung (gerade bei familiären Vorbelastungen) sicher ausgeschlossen werden. Das ist relativ einfach mittels Stanzbiopsie möglich. Das Fibroadenom selbst verursacht in der Regel keine Schmerzen, so dass bei dem von Ihnen genannten Beschwerdebild auch an eine hormonelle Regulationsstörung zu denken wäre. Hier könnte die Umstellung auf eine hormonfreie Verhütung, z.B. mit der Gynefix-Kupferkette, eine deutliche Verbesserung zeigen.

    Kommentar