• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Flüssigkeit im gebärmutterhalskanal

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Flüssigkeit im gebärmutterhalskanal

    Gestern wurde nun beim Ultraschall Flüssigkeit im gebärmutterhalskanal gefunden (nebst der bereits bekannten endometriose, St. n. LASH) Jetzt steht auch noch eine gebärmutterhaksentfernung zur Diskussion. Falls ich das nicht möchte, könnte man auch eine grosszügige Konfiskation machen, damit die Flüssigkeit abfliessende kann. Wennschon, würde Ich eher zur Entfernung des CK tendieren, in der Hoffnung, danach definitiv Ruhe zu haben. Was wäre da sinnvoll? Laparoskopisch? Dann könnte man auch gleich nochmals wegen der endometriose schauen. Geht das überhaupt? Wenn möglich, möchte ich es nicht von der Scheide her entfernen lassen. Besten Dank für Ihre erneute Einschätzung. Liebe Grüsse Martha

  • Re: Flüssigkeit im gebärmutterhalskanal

    Bei dem von Ihnen beschriebenen Befund würde ich auch eher zur vollständigen Entfernung tendieren. Die Entfernung ist grundsätzlich auf beiden Operationswegen (vaginal und mittels Bauchschnitt) möglich. Eine Endometriosis externa uteri ließe sich bei der Entfernung über den Bauchschnitt in der Regel weiter aklären. Das sollten Sie mit dem behandelnden Arzt besprechen.

    Kommentar


    • Re: Flüssigkeit im gebärmutterhalskanal

      Besten Dank für Ihre Antwort. Mittels Bauchspiegelung wäre es also nicht möglich, nur mit bauchschitt? Verstehe ich das richtig?

      Kommentar


      • Re: Flüssigkeit im gebärmutterhalskanal

        Hallo,

        das ist vom genauen Befund abhängig, möglich ist dieser Operationsweg aber in den meisten Fällen.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar