• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gebärmutterpolyp

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gebärmutterpolyp

    Guten Tag,

    ich bin 46 Jahre alt und hatte bereits vor 5 Jahren einen Polypen, der ausgeschabt wurde und voriges Jahr im Januar wieder einen, der auch ausgeschabt wurde. Bei beiden hatten ich Ziehen im Unterleib, und bei dem im vorigen Jahr, mehrere Tage Schmierblutungen vor der Periode.

    Drei Monate nach Ausschabung, war die Gebärmutter laut Ultraschall sauber.

    Ich gehe alle halbe Jahre zur Untersuchung und lasse auch immer Vaginalultraschall machen. Vor einem halben Jahr riet man mir aber ab, weil der letzte knapp 3 Monate her war.

    Bei der vorletzten Periode hatte ich wieder mehrere Tage Schmierblutungen und Ziehen im Unterleib. Die halbjährliche Untersuchung stand an und der Arzt stelle eine unregelmäßige Gebärmutterschleimhaut fest und ich sollte zwischen dem 5 und 7 Zyklustag zur Kontrolle kommen, ob die Schleimhaut abblutet. Ich hatte dann wieder Schmierblutungen und eigentlich nur zwei Tage meine Periode (hab sie sonst immer 5 Tage). Montag war Kontrolle, an einer Stelle war die Schleimhaut immer noch verdickt (irgendwas um die 8 mm).

    Der Arzt (zu dem ich schon immer gehe und ihm auch vertraue) meinte, er gehe nicht von was Bösem aus, es wäre eher ein Polyp. Die beiden vorigen Polypen konnte man beim Ultraschall gut erkennen, sogar ich als Laie. Diesmal aber nicht. Er hat dann mit Farbdoppler gearbeitet und die Stelle zeigte keine roten pulsierenden Flächen an nur drumherum, und er zeigte auf eine dünne rote pulsierende Linie und meinte, das wäre die Ader mit der der Polyp versorgt werden würde.

    Jetzt muß ich schon wieder zur Spiegelung und Ausschabung. Diagnose Verdacht auf Endometriumpolyp.

    Hab aber diesmal riesen Angst, es könnte doch war Schlimmes dahinterstecken, weil es auf dem Bild eben anders aussah und der Arzt auch nicht 100 % sicher war.

    Kann denn ein Polyp so schnell neu entstehen? Er meinte, normal wäre erst mal Ruhe nach der Ausschabung, warum da jetzt wieder was ist, wisse er auch nicht.

    Gruß
    Jutta

  • Re: Gebärmutterpolyp

    Hallo,

    Ihrer Schilderung nach gehe ich doch am Ehesten auch von einer erneuten (harmlosen) Polypbildung aus. Mit der Ausschabung sind Sie in jedem Fall auf der sicheren Seite.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar