• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Große Angst vor Konisation

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Große Angst vor Konisation

    Hallo Herr Dr. Scheufele,

    ich benötige unbedingt einen ärztlichen Rat wegen meiner anstehenden Konisation mit Abrasio am Montag. Bisher war ich innerlich sehr gelassen, was die eigentliche OP angeht, da ich dachte, sie wäre mit einer alleinigen Ausschabung gleichzusetzen (hatte ich schon). Nun hatte ich aber gestern in der Klinik mein Vorgespräch und bin seitdem so ängstlich, da die Ärztin sich durch mangelnde Deutschkenntnisse auch schlecht ausrücken konnte. Sie meinte es käme bei jeder 10. Koni vor, dass es zu Nachblutungen kommt und manchmal muss dann sofort nochmal operiert werden.

    1. Ich weiss natürlich, dass es Risiken gibt, aber ist das Risiko der Nachblutung wirklich so hoch?
    2. Welche Methode würden Sie empfehlen um das Nachblutungsrisiko gering zu halten (Familienplanung abgeschlossen)?
    3. Hat die Methode Auswirkung auf die Wirkung der Impfung?
    4. Wie lange muss man nach dieser OP an dem Tag üblicherweise, wenn alles gut verläuft, im KH bleiben?
    5. Ist der Eingriff nicht zu gefährlich um ihn ambulant durchzuführen?

    Ich freue mich auf Ihre Antwort und danke im Voraus.

    Viele Grüsse

  • Re: Große Angst vor Konisation

    Hallo,

    bitte lassen Sie sich nicht verunsichern, auch eine Konisation ist wirklich ein kleiner Routineeingriff. Nachblutungen sind dabei selten und die ambulante Durchführung ist kein Problem.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar