• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Reizdarm und Pille und Einnahmezeitverschiebung

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Reizdarm und Pille und Einnahmezeitverschiebung

    Hallo zusammen! Ich habe gleich mehrere für mich sehr wichtige fragen! 1. Offensichtlich habe ich ein Reizdarmsyndrom-ist dies irgendwie ungünstig bei der Wirkstoffaufnahme der Pille? 2. Dann nehme ich ich die Pille normalerweise gegen Spätnachmittag ein! Kann ich,wenn ich die neue Packung beginne einfach abends um 21oder 22uhr starten? Oder ist die Wirkung beeinträchtigt? Wie lang muss ich die Pille nehmen,damit nach so einer Zeitumstellung bzw Verschiebung die Pille wieder richtig wirkt? Ist es generell ok,die Pille mal um 17 und mal um 21 Uhr zu nehmen? Wegen dem essen und der RDS.... Ich nehme microgynon! Lg

  • Re: Reizdarm und Pille und Einnahmezeitverschiebung

    Hallo,

    Sie haben für die Pille einen Einnahmespielraum von bis zu 12 Stunden. Solange Sie diesen nicht überschreiten, bleibt der Schutz bestehen. Das Reizdarmsyndrom kann die Wirkung der Pille beeinträchtigen, wenn es dabei zu anhaltenden Durchfällen kommt.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Reizdarm und Pille und Einnahmezeitverschiebung

      Ok,danke schonmal! Und wenn ich mit der neuen Packung starte,kann ich das auch einfach zeitlich ein paar Std nach hinten schieben! 21 Uhr anstatt 17 zb? Der Durchfall muss dünnflüssig sein,dass die Pille nicht wirkt,oder? Was ist wenn er laut Labor dünnbreiig ist? Lg

      Kommentar


      • Re: Reizdarm und Pille und Einnahmezeitverschiebung

        Die Zeitverschiebung ist auch in diesem Fall kein Problem. Als Durchfall gelten mehrere, formlose bis wässrige Stuhlgänge.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • Re: Reizdarm und Pille und Einnahmezeitverschiebung

          Guten Tag,

          Ich habe auch eine Frage zum Reizdarmsyndrom. In meinem Fall leide ich seit 2 Wochen unter Durchfall,der 1x täglich auftritt. Nehme zudem die Pille zum ersten Mal durch. Nun sorge ich mich um die Wirkung der Pille. Der Durchfall trat nie innerhalb der 4h auf. Sie erwähnten jedoch, dass dauerhaften Durchfall die Pillenwirkung beeinflussen könnte. Was bedeutet dauerhaft? Gilt dies schon in meinem Fall?
          Vor 2 Wochen hatte ich auch GV. Nun habe ich Angst schwanger geworden zu sein, da ich zu Beginn der Durchfälle glaubte die Wirkung würde noch bestehen, da die 4h Regel eingehalten wurde.

          Mit freundlichen Grüßen

          Kommentar


          • Re: Reizdarm und Pille und Einnahmezeitverschiebung

            Möchte noch hinzufügen, dass fer tägliche einmalige Durchfall sehr flüssig ist.

            Kommentar


            • Re: Reizdarm und Pille und Einnahmezeitverschiebung

              Hallo,

              die zuverlässige Wirkung der Pille ist in dem Fall gefährdet, auf Dauer wäre der Wechsel zu einer anderen Verhütungsmethode zu empfehlen.

              Gruss,
              Doc

              Kommentar



              • Re: Reizdarm und Pille und Einnahmezeitverschiebung

                Danke für Ihre schnelle Antwort. Das bedeutet jedoch auch, dass eine mögliche Schwangerschaft nicht ausgeschlossen ist, da die Beschwerden mit dem letzten GV einsetzen?

                Kommentar


                • Re: Reizdarm und Pille und Einnahmezeitverschiebung

                  Würden Sie eher zur Gynefix raten, als zu Nuvaring oder Hormonspirale?
                  Grüße

                  Kommentar


                  • Re: Reizdarm und Pille und Einnahmezeitverschiebung

                    Ich gehe bezüglich des letzten GV noch nicht von einem Risiko aus. Gynefix würde ich hier den Vorzug geben.

                    Kommentar



                    • Re: Reizdarm und Pille und Einnahmezeitverschiebung

                      Danke für Ihre Antwort. Sie finden also, dass das eine gute Alternative ist, da die Kupferkette sehr sicher ist und weniger Nebenwirkungen hat? Anfangs muß man ja bei der Gynefix noch zusätzlich mit Kondom verhüten,laut Foreneinträgen. Kann das denn nicht auch durch den Faden im Gebärmutterhals reißen?

                      Viele Grüße

                      Kommentar


                      • Re: Reizdarm und Pille und Einnahmezeitverschiebung

                        Hallo,

                        nach Einlage der Gynefix sollten Sie 7 Tage lang keinen GV haben, danach ist keine Kondomanwendung notwendig.

                        Gruss,
                        Doc

                        Kommentar