• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Sexualhormone und Schilddrüse

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sexualhormone und Schilddrüse

    Hallo Doc,

    ich bekomme wegen einem Progesteronmangel Utrogest. Es hat super gegen meine Schlafstörungen, Haarausfall usw. geholfen.
    (ich nehme es nun den 2. Monat)

    Außerdem habe ich eine SD Unterfunktion (TSH 2,9) - lt. Antikörpern kein Hashimoto.

    Nun vertrage ich allerdings keine SD Hormone (L-Thyrox 25).
    Kann das durch das Progesteron kommen? Ich habe gehört Prog. sensibilisiert auch die SD.

    Was mir außerdem noch aufgefallen ist.... ich habe in der letzten Woche sehr viel Jod erwischt. Eigentlich unbewusst durch ein Vitamin
    Präperat und vieeel Seefisch....

    So 2 Stunden nach dem Essen bzw. der Präperateinnahme bin ich förmlich an die Decke gegangen. Nervosität ohne Ende, Herzrasen,
    die Nächste absolute Schlaflostigkeit, Muskelschmerzen und zucken, Stimmungsschwankungen....

    MIr ist das schon mehrfach aufgefallen... als ich ein Jodpräparat nehmen sollte. (damals dachte ich mir noch nicht viel dabei, weil die
    Symptome alle auf den Mangel an Progesteron geschoben wurden)

    Kann es sein das man so auf das Jod reagiert bei der Gabe von Utrogest?

    Wie lange würde es dauern bis sich das wieder einpendelt, wenn es wirklich am Jod liegen würde?

    schon mal vielen dank!

    Schöne Grüße
    Rosi-Maus

  • Re: Sexualhormone und Schilddrüse

    Hallo,

    von einem Zusammenhang mit Utrogest gehe ich hier nicht aus, eher spielt die Jodzufuhr eine Rolle. Es sollten die Schilddrüsenwerte aus dem Blut kontrolliert werden.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Sexualhormone und Schilddrüse

      Hallo Doc,

      was mir noch auffällt.
      Ich habe die Probleme auch immer um den Eisprung. Kann es evtl. auch daran liegen, das alles verrückt spielt?

      Danke

      Kommentar


      • Re: Sexualhormone und Schilddrüse

        Sicher können auch die zyklischen Hormonveränderungen dabei eine Rolle spielen.

        Kommentar