• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Scheidenpilz

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Scheidenpilz

    Hallo, Letzte Woche Dienstag hatte ich das erste mal nach 2 Monaten wieder GV, habe mir aber nicht viel dabei gedacht, dass ich innen brennen und Schmerzen gespürt habe, da ich ja nicht mehr daran gewöhnt war. Zwei Tage danach das gleiche, samstags hatte Ich dann Verdacht auf eine BE, da ich so starke schmerzen hatte, und habe 3 Tabletten von Nitrofurantin geschluckt. Dienstag darauf hatte ich schließlich keine Schmerzen mehr beim GV. Donnerstag fing das Brennen dann wieder an und ich bin zum FA gegangen, der eine Pilzinfektion festgestellt hat, marine blase hate nichts. Der Pilz ist allerdings von außen nicht zu sehen, auch kein Ausfluss oder anderer Geruch, kein Juckreiz, einfach nur das Brennen am scheideneingang und beim Wasserlassen auf der Toilette. Die Ärztin hält mir dann cadefungin gyn One verschrieben, habe die Tablette auch Donnerstag Abend eingeführt und 2x täglich gecremt. Heute früh bin ich wieder mit Schmerzen aufgewacht, die bis dahin verschwunden waren. Heißt das nun, dass das Mittel nicht wirklich wirkt oder soll ich dem noch zeit geben? Da ich nicht sehe, wo der Pilz außen ist, weiß ich auch nicht genau, wo ich cremen soll... Die Creme ist ja nicht für den scheideneingang bestimmt, oder? Meinen Sie, ich hatte den Pilz schon vor dem Sex? Ich habe kein AB davor genommen, durch was kann der Pilz entstanden sein? Vielen Dank für die Hilfe.

  • Re: Scheidenpilz

    Hallo,

    es kann durchaus immer noch eine Infektion bestehen, das sollten Sie zum Wochenbeginn abklären lassen, wenn die Beschwerden weiter anhalten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Scheidenpilz

      Dankeschön! Und wie schaut es aus mit Sex? Ist es besser zu verzichten? Meine Ärztin hat gemeint, es wäre kein Problem und auch nicht ansteckend; solange es mir nicht weh tut wäre es meine Entscheidung.

      Kommentar


      • Re: Scheidenpilz

        Dagegen ist nichts einzuwenden, dass die Kollegin eine Pilzinfektion für nicht ansteckend hält, ist allerdings schon befremdlich. Ich würde doch zur Anwendung von Kondomen raten.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • Re: Scheidenpilz

          Seit gestern Abend habe ich nun keine Beschwerden mehr, ich hoffe, die Tablette hat doch ihre Wirkung gezeigt.
          An was kann ich erkennen, dass der Scheidenpilz komplett ausgeheilt ist?
          Wäre eine weitere Behandlung mit einem Milchsäurepräparat zur Verbesserung des Scheidenmilieus ratsam?
          Vielen Dank

          Kommentar


          • Re: Scheidenpilz

            Bei Beschwerdefreiheit können Sie von einer Ausheilung ausgehen. Die Milchsäureanwendung ist durchaus zu empfehlen.

            Gruss,
            Doc

            Kommentar