• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Eileiterschwangerschaft?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eileiterschwangerschaft?

    Hallo liebe Forumnutzer_innen und liebe Ärzte,

    ich habe ein paar Fragen zur Eileiterschaft. Ich erzähle trotzdem genauer mein persönliches Problem, in der Hoffnung, dass die Antworten auch anderen Frauen weiterhelfen können.

    Ich bin 25 und war noch nie schwanger. Ich hatte meine letzte Periode am 13.12.2011. Am 29.12. hatte ich ungeschützten Verkehr und warte seit dem 13.01.2012 auf meine Periode. Das heißt, seit ca. 10 Tagen.

    Ich habe gestern zwei Schwangerschaftstests aus der Drogerie gemacht, allerdings mit dem gleichen Urin. Beide waren positiv, allerdings war der Streifen sehr schwach im Vergleich zum Teststreifen.

    Beim Besuch der Frauenärztin heute hat sie eine sehr lange Ultraschalluntersuchung gemacht und mich auch gefragt, ob bestimmte Bewegungen weh tun würden. Ich habe keine Schmerzen, aber insgesamt fühle ich mich aufgebläht und als ob ich Verstopfung hätte.

    Sie hat mir gesagt, dass in der Gebärmutter NICHTS zu sehen ist.

    Außerdem ist ein "Ring" am linken Eileiter zu erkennen. Er ist noch klein und sie sieht nichts genaues. Es kann also eine Eileiterschwangerschaft sein oder eben eine verspätete Periode. (Das würde mich wundern, es ist bei mir immer sehr pünktlich).

    Morgen früh machen wir einen Bluttest, nur dadurch wüsste man sicher, ob ich schwanger bin oder nicht.

    Wenn ich starke Schmerzen habe, soll ich sofort ins Krankenhaus fahren. Dann könnte der Eileiter platzen. Das macht mir Sorgen.

    Meine Fragen:

    1. Warum waren die Tests so schwach? Kann man auch nicht schwanger sein, bei einem positiven Test?

    2. Handelt es sich um eine Eileiterschwangerschaft?

    3. Wenn ich unwissentlich Chlamydien hatte, wie riskant ist dann diese Eileitergeschichte jetzt? (Wir machen demnächst einen Chlamydien-Test)

    4. Besteht die Gefahr, dass ich unfruchtbar werde, zum Beispiel durch die Eileiterschwangerschaft?

    Ich hoffe sehr, dass jemand darauf antworten kann.

    Viele Grüße an alle und danke im Vorraus!


  • Eileiterschwangerschaft?


    -- moved topic --

    Kommentar


    • Re: Eileiterschwangerschaft?


      Hallo labelle,

      1. Warum waren die Tests so schwach? Kann man auch nicht schwanger sein, bei einem positiven Test?
      Egal wie schwach positiv ein Test ist- er ist bei zweiten auch zarten Strich: positiv. Es liegt dann an einer geringen Konzentration des Schwangerschaftshormons.

      2. Handelt es sich um eine Eileiterschwangerschaft?
      So wie Sie den aktuellen Verlauf und die Untersuchungsergebnisse schildern wäre es möglich. Zumnindest kann man es noch nicht ausschließen.

      3. Wenn ich unwissentlich Chlamydien hatte, wie riskant ist dann diese Eileitergeschichte jetzt? (Wir machen demnächst einen Chlamydien-Test)
      Eine Chlamydie Infektion in der Vorgeschichte kann eine EU begünstigen, da es zu Verklebungen des Eileiters führen kann.
      Die EU an sich ist aber gleich riskant ob mit Infektion oder ohne.

      4. Besteht die Gefahr, dass ich unfruchtbar werde, zum Beispiel durch die Eileiterschwangerschaft?
      Es würde eine OP nach sich ziehen. Danach kann man Ihnen mehr sagen, wie die Eileiter aussehen. Eine Operation wird organerhaltend versucht. In einigen Fällen kann der Eileiter aber nicht erhalten bleiben. Wenn die andere Seite aber durchgängig ist, stünde einer Schwangerschaft auf natürlichem Wege nichts im Weg.

      Viele Grüße
      Annette Mittmann

      Kommentar


      • Re: Eileiterschwangerschaft?

        Hallo ihr lieben ,
        Ich wurde am Mittwoch operiert bzw hatte eine Bauchspiegelung weil ich eine Eileiterschwangerschaft hatte. Nach der op ging es mir eigentlich den Umständen entsprechend gut . Gestern wurde ich entlassen. Heute habe ich weniger schmerzen an den Narben aber hab Unterleibschmerzen bekommen so als würden meine tage anfangen. Leichte schmierblutungen habe ich auch , diese hatte ich aber eigentlich die Gnade Schwangerschaft jetzt. Hat jemand die selben Beschwerden nach so einem Eingriff gehabt? Ich bin leicht verunsichert möchte aber nicht direkt wieder ins Krankenhaus zurück. Würde mich freuen wenn ihr mir über eure Erfahrung etwas berichten würdet oder Vll sogar Tipps für mich habt .
        Liebe Grüße valeria

        Kommentar