• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Große Angst wegen CINtec PLUS positiv

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Große Angst wegen CINtec PLUS positiv

    Sehr geehrter Dr. Scheufele,

    ich wende mich an Sie, weil ich nirgends eine adäquate Information zum Thema CINtec Plus Test bekomme und ich wirklich verzweifelt bin, da der Test bei mit positiv ausgefallen ist in Verbindung mit Pap 3d und HPV high risk positiv (16,18,31,33,35,45,51,52,56).

    Hier ein paar kurze Eckdaten zu meiner Person:
    - 33 Jahre
    - 3 Kinder
    - seit 5 Jahren Nichtraucherin
    - gesunde Lebensweise

    Befunde:
    Sept. 2012 Pap 2w
    März 2013 Pap 2
    Sept 2013 Pap 3
    Dez 2013 PAP3d
    Bemerkungen: zumindest mäßige, teils auch schwere metaplastische Dysplasie. Kurzfristige Kontrolle.

    Frühere Befunde: H011489-13, C058983-10, C029176-10, C050429-09, C102582-08 (laut Labor)

    Auf dem Labor-Bescheid steht als allgemeiner Hinweis: Durch den gleichzeitigen Nachweis beider Biomarker lassen sich hochgradige Vorstufen des Cervixkarzinoms erkennen.

    Meine dringenden Fragen an Sie, Herr Doktor:

    1. Wie wahrscheinlich ist es, dass es schon ein Krebs ist?
    2. Sagt der Pap 3 d trotzdem noch aus, dass es kein Krebs ist, oder ist der Pap Wert in dem Fall zu ungenau gewesen?
    3. Empfehlen Sie mir die Gebärmutter entfernen zu lassen?
    4. Was wird überhaupt in einer Dysplasiesprechstunde mit solch einem Befund zunächst gemacht?
    5.Wie schnell muss ich einen Termin bekommen?


    Ich bitte Sie um eine dringende Antwort, da ich psychisch völlig am Ende bin deshalb.

    Vielen Dank im Voraus.

    Mit den freundlichsten Grüßen

    florentine 1

  • Re: Große Angst wegen CINtec PLUS positiv

    Hallo,

    in dem Fall können Sie sicher davon ausgehen, dass es sich noch nicht um einen bösartigen Befund handelt. Dennoch würde ich dabei zur Entnahme einer Gewebeprobe in Form einer Konisation raten, damit sind Sie auf der sicheren Seite.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Große Angst wegen CINtec PLUS positiv

      Vielen Dank für Ihre schnelle und beruhigende Antwort. Es ist wirklich toll, dass es dieses Forum gibt. Ich lese schon viele Jahre hier mit und konnte mir immer schnell mit Informationen helfen.

      Vielen Dank dafür.

      Kommentar


      • Re: Große Angst wegen CINtec PLUS positiv

        Hallo Herr Dr. Scheufele,

        inzwischen war ich doch recht schnell in der Dysplasiesprechstunde (25.02.) und es wurden bei der Biopsie zwei Proben entnommen. Die Chefärztin meinte es sieht gutartig aus soweit sie es mit dem bloßen Auge beurteilen kann. Leider habe ich seit dem immer mal wieder Blutungen, mal war es weg, mal wieder da. Immer mit ein paar Stunden Unterbrechung. Anfang der Woche war dann nur noch brauner Ausfluss und heute morgen blutete es wieder stärker. Ich war erschrocken und fuhr direkt zu meiner niedergelassenen Gynäkologin. Sie betupfte meinen Muttermund mit irgendeiner blutstillenden Lösung. Ich hoffte, dass es sich damit erledigt hat. Aber es hat garnichts gebracht. Eher habe ich das Gefühl es wird etwas mehr. Meine letzte Regel war am 16.02. (Zyklus 25).

        1. Was kann das nach 9 Tagen sein und ist es normal nach einer Biopsie?

        Außerdem bin ich stark beunruhigt, denn sie hat den Befund von der Uniklinik angefordert und sie meinte die Biopsie besagt CIN II - III und sie meinte es wäre noch kein Krebs. Ich habe aber auf dem Zettel gesehen, dass da u.a. stand (v.a. CIN III)

        2. Ist der Befund sicher oder muss ich nach der OP Schlimmeres noch erwarten?

        Leider muss ich nun warten, bis die Chefärztin aus dem Urlaub kommt und mich persönlich über den Befund und die weitere Therapie informiert.

        3. Wie schnell muss in meinem Fall eine Konisation gemacht werden?

        Es wäre wirklich toll, wenn sie alle meine Frage beantworten könnten, ich lebe zur Zeit völlig in Trance, weil meine Angst mich so stark beeinflusst.

        Vielen Dank!

        Kommentar



        • Re: Große Angst wegen CINtec PLUS positiv

          Hallo,

          wenn die Blutung anhält, wäre an eine Blutstillung durch Elektrokoagulation zu denken.
          Falls die Biopsien keinen eindeutigen Befund ergeben, sollte kurzfristig eine Konisation erfolgen.

          Gruss,
          Doc

          Kommentar


          • Re: Große Angst wegen CINtec PLUS positiv

            Hallo,

            leider musste ich heute morgen schon wieder zu meiner Ärztin da ich schon wieder eine kurze aber heftige Blutung hatte und gestern noch mehrere kleine. Ich selber dachte mir schon fast, dass dies nicht von der Biopsie sein kann. Mein Verdacht wurde bestätigt durch einen vag.Ultraschall.

            Sie meinte die Blutung käme eindeutig von der Gebärmutter, allerdings könne sie nicht sicher sagen was es sei. Sie hat einen Bluttest gemacht um eine Schwangerschaft auszuschließen (bin aber sterilisiert). So wie das für mich aussah, war es ähnlich wie eine Blase mit einem Punkt darin. Sie meinte auch da wäre ein Punkt. Ich weiß zwar, dass Sie keine Ferndiagnosen stellen können, aber vielleicht können Sie mir sagen ob es doch von der Behandlung in der Dysplasiesprechstunde kommen kann???
            Denn meine Ärztin wollte es mir als Beruhigung so verkaufen und meinte da wäre vielleicht eine Spiegelung gemacht wurden und die Schleimhaut etwas beschädigt. Die Schwester am Telefon des Dysplasiezentrums (Chefärztin kommt erst am Montag wieder) meinte, eine Spiegelung hätte ich nie ohne Betäubung ertragen.

            Ist es wirklich Zufall, dass ich jetzt erst seit der Biopsie diese Zwischenblutungen habe (habe sonst auf den Tag genau meine Mens.)??????
            Mein letzter Ultraschall war im September 2013, da war alles bestens.
            Sie sagte auch was von Polyp, ist aber nicht sicher und ich müsse eine Ausschabung bekommen, wenn es nicht weggeht.
            Ich muss noch dazu sagen, dass ich bei der Blutung Teile eines Zellstoffähnlichen Materials gefunden habe, mehrfach (das war nichts organisches).
            Ich bin so verwirrt und weiss einfach nicht weiter. Sollte es trotz Sterilisation eine Schwangerschaft/Fehlgeburt sein, wie lange ist das im Körper hinnehmbar, bevor es gefährlich wird. Jetzt kommt ja das Wochenende (ich hatte auch schon 2 Fehlgeburten und weiß, dass es schnell gehen muss mit einer Ausschabung).

            Könnte man denn dann nicht die Konisation mit der Ausschabung zeitnah kombinieren?

            Ich bitte Sie nochmals um eine Antwort und bedanke mich ganz herzlich bei Ihnen!

            Freundlichste Grüße

            Kommentar


            • Re: Große Angst wegen CINtec PLUS positiv

              Hallo,

              eine Schwangerschaft können Sie in diesem Fall ganz sicher ausschliessen. Eine solche Blutung kann verschiedenste Ursachen haben, auch ein Polyp gehört dazu. Eine Konisation wird üblicherweise mit einer Ausschabung kombiniert, dies wäre das bei Ihnen zu empfehlende Vorgehen.

              Gruss,
              Doc

              Kommentar



              • Re: Große Angst wegen CINtec PLUS positiv

                Vielen Dank für die Antwort. Können Sie mir bitte noch weitere mögliche Ursachen nennen? Ist eine böstige Ursache in meinem Fall zu erwarten? Kann ich hoffen, dass sich der vermeintliche Polyp nach meiner Periode (die ich am Sonntag erwarte) verschwunden ist? Mein OP Termin ist übrigens in 10 Tagen. Beste Grüsse

                Kommentar


                • Re: Große Angst wegen CINtec PLUS positiv

                  Von einem bösartigen Zusammenhang ist dabei nicht auszugehen, aber auch nicht von der spontanen Rückbildung eines Polypen. Die Ausschabung sollte das Problem lösen.

                  Gruss,
                  Doc

                  Kommentar


                  • Re: Große Angst wegen CINtec PLUS positiv

                    Es gehen mittlerweile fast immer Gewebestücke ab. Kann es gefährlich werden für den Körper, wenn er so lange Blut verliert. Kann ich beruhigt noch 10 Tage warten? Ich muss dazu sagen, dass es nicht ständig ist, aber 3 mal am Tag kommt ein Schwall.

                    Kommentar



                    • Re: Große Angst wegen CINtec PLUS positiv

                      Wenn es zu einer länger als 10 Tage anhaltenden Blutung kommt, sollte man die Ausschabung durchführen.

                      Gruss,
                      Doc

                      Kommentar