• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lokaler Östrogenmangel durch Pille!?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lokaler Östrogenmangel durch Pille!?

    Hallo, Ich bin 22 Jahre alt und nehme seit 5 Jahren die Pille (3 Monate Ovoplex, 3 1/2 Jahre Juliette, aktuell seit etwas über einem Jahr Minette). Ich habe seit einiger Zeit vermehrten Ausfluss und ein wenig Scheidentrockenheit. Meine Ärztin sagt, dass es ein lokaler Östrogenmangel sei, was wohl durch die Pille hervorgerufen wird und viele junge Frauen haben. Nehme nun die Oekolp Vaginalcreme. Kann es sein, dass das besser wird wenn ich wieder auf die Juliette wechsle, da diese höher dosiert ist? Oder würde das nur den Östrogengehalt im Blut verändern und hat mit dem lokalen Gehalt nichts zu tun? Ebenso überlege ich mal eine Minipille ganz ohne Östrogen zu versuchen, da ich hoffe, dass sich der natürliche Östrogenspiegel dann wieder normalisiert..macht das Sinn, oder soll ich lieber bei dej Kombipräparaten bleiben? Über Antworten bin ich sehr dankbar! Liebe Grüße

  • Re: Lokaler Östrogenmangel durch Pille!?

    Hallo,

    ein Wechsel bringt da nicht unbedingt eine Besserung. Ich würde raten, bei der Pille zu bleiben und das Scheidenmilieu regelässig mit Milchsäure zu regulieren.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Lokaler Östrogenmangel durch Pille!?

      Hallo Dr. Scheufele, ich nehme nun seit Ende Februar wie oben erwähnt die Oekolp Creme und nach wie vor die Minette. Am Anfang hatte ich das Gefühl die Creme hilft, aber mittlerweile habe ich das Gefühl, dass es eher schlimmer wird mit der Trockenheit. Das merkwürdige ist, dass diese Trockenheit scheinbar nur an einer einzigen Stelle in der Scheide auftritt, dort habe ich beim Geschlechtsverkehr ziemliche Schmerzen und an dieser Stelle blutet es auch ganz minimal danach. Auch meine Ärztin hatte damals bei der Untersuchung gesagt, dass sie sehen könnte dass die Trockenheit nicht so großflächig isr und die Creme deshalb schnell Abhilfe schaffen würde. Tut sie aber nicht. Nun habe ich meine Ärztin angerufen mir wurde geraten mehr Creme zu benutzen, eine. Termin habe ich erst in 3 Monaten....zusätzlich zur Oekolp verwende ich auch nun regelmäßig Milchsäurekur immer 2-3 Tage nach der Regel, aber auch das scheint ja nicht zu helfen...hilft jetzt nur noch ein Absetzen der Pille?

      Kommentar


      • Re: Lokaler Östrogenmangel durch Pille!?

        Hallo,

        wenn es sich nur um einen sehr begrenzten Bereich handelt, wäre es ratsam, davon eine Abstrich- und Laboruntersuchung vorzunehmen.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar