• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kondomrest/ Pilzinfektion

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kondomrest/ Pilzinfektion

    Ich habe seit ca. 6 Wochen eine immer wiederkehrende Pilzinfektion, die mehrfach von der FÄ behandelt wurde. Der Befund (Abstrich) vor 2 Wochen war pilzfrei. Seit einigen Tagen spüre ich aber wieder "dieses" Kribbeln und die Diagnose heute: Rückfall! Rückfall? Obwohl der Befund vor 2 Wochen pilzfrei war, Geschlechtsverkehr gab es nur mit Kondom. Zum Anderen habe ich Gestern selbst entdeckt, dass ein ca. 4 cm großes Kondomstück seit etwa vier Wochen in mir steckte, mir selbst war bewusst, dass der Kondom gerissen war, jedoch wußte ich nicht, dass er zerrissen war und ein Teil in mir steckt. Die FÄ hat bei 2 Untersuchungen und 1 Ultraschalluntersuchung zur Pilzdiagnostik das Kondomstück nicht gesehen. Ist es möglich, dass dieser relativ große Kondomrest für die erneute Pilzinfektion verantwortlich ist? Immerhin verweilte es mindestens 4 Wochen in meinem Körper und habe auch seit der Zeit mit zunehmenden Ausschlag an Händen und Füßen zu tun, was dermatologisch nicht erklärbar war und behandlungserfolglos. Die FÄ hält dies (Pilzinfektion und Hautausschlaf) für ausgeschlossen, da das Kondom schadstofffrei ist.


  • Re: Kondomrest/ Pilzinfektion


    Hallo,

    von einer erneuten Pilzinfektion aufgrund des Kondoms gehe ich auch nicht aus, auch den Hautausschlag würde ich nicht wirklich damit in Verbindung bringen.
    Vielleicht versuchen Sie es mal mit einer allgemeinen Stärkung des Immunsystems - da haben auch Ausschlag und Pilz weniger Chancen.
    Ansonsten bleibt nur die konsequente Behandlung des Pilzes.

    Wieso das Kondom bei den ganzen Untersuchungen unentddeckt blieb, kann ich mir nicht erklären.

    Viele Grüße,
    Claudia

    Kommentar