• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Atherom

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Atherom

    Hallo,

    ich habe vor ca. 5 Monaten eine recht starke antiandrogene Pille (Diane35) abgesetzt und seitdem wieder verstärkt Hautprobleme. Mit Akne hatte ich schon immer Probleme, allerdings habe ich nun seit dem Absetzen der Pille das zweite Mal ein kleines Atherom an der äußeren Schamlippe (vom Hautarzt so diagnostiziert). Das erste Atherom ging nach 5-6 Wochen wieder von alleine weg. Kurz darauf entstand ein neues (an einer anderen Stelle), welches nun 3-4 Wochen besteht. Der Hautarzt sagte, es kann ein halbes Jahr dauern, bis sich dieses zurückbildet. Ich soll es bloß nicht manipulieren. Meine Frage nun: Worauf sollte ich achten, damit das Atherom so schnell wie möglich wieder verschwindet?

    *Reibung sollte ich vermutlich generell versuchen zu vermeiden, oder?
    *Wie ist es mit Sport? Ist der grundsätzlich problematisch?
    *Wie ist es mit dem Waschen? Ich wasche die Stelle seitdem mindestens 2 Mal täglich, bin aber unsicher, ob das so ratsam ist?
    *Wäre es vielleicht auch förderlich Zink (oder andere Nahrungsergänzungsmittel?) einzunehmen, damit der Körper besser dagegen vorgehen kann? Die Hautärztin meinte auf jeden Fall, dass mein Eisenmangel damit zu tun haben könnte. Der wird aber gerade durch infusionen wieder behoben.
    *Rasieren sollte man an der Stelle vermutlich auch nicht mehr, oder?

    Ich wäre dankbar, wenn sie mir helfen könnten!
    Liebe Grüße
    januar89

  • Re: Atherom

    Ich muss dazu noch sagen, dass ich vor 3-4 Wochen eine ziemlich starke Erkältung hatte und in etwa in dieser Zeit begann das Atherom auch erst richtig sichtbar zu werden.

    Kommentar


    • Re: Atherom

      Hallo,

      Sie können in dem Fall normale, hygienische Massnahmen anwenden, auch gegen Sport ist nichts einzuwenden, Reibung sollte allerdings vermieden werden. Da auch eine Abwehrschwäche dabei eine Rolle spielen kann, würde ich zur Anwendung eines Präparates wie Echinacin raten.

      Gruss,
      Doc

      Kommentar


      • Re: Atherom

        Vielen Danke Dr Scheufele.
        Kann denn das Absetzen der Pille (neben der Abwehrschwäche) eine Ursache für das Entstehen der Atherome sein? Und falls ja, kann ich davon ausgehen, dass sich diese "Neigung" wieder legt, wenn sich mein Hormonhaushalt noch etwas erholt? Ich bin momentan nämlich ziemlich verunsichert, ob ich nicht wieder die Pille nehmen sollte, da ich nicht noch weitere Atherome bekommen möchte. Kann der Auslöser der Atherome die Intimrasur sein?
        Was könnte man noch tun, um Atheromen vorzubeugen?

        Liebe Grüße
        januar89

        Kommentar



        • Re: Atherom

          Hallo,

          ich würde Ihnen raten, zunächst den weiteren Verlauf abzuwarten, auch die Rasur kann das Risiko von Atheromen erhöhen.

          Gruss,
          Doc

          Kommentar


          • Re: Atherom

            Vielen Dank Dr. Scheufele,

            ich habe das Problem, dass ich anfange zu kratzen, wenn ich auf die Rasur verzichte, und habe das Gefühl, dass die Haut dann eher noch gereizter ist, als wenn ich rasieren würde. Wäre es dann nicht sinnvoller doch zu rasieren, weil durch das Kratzen die Atheromgefahr bestimmt auch besteht, oder?

            LG
            januar89

            Kommentar


            • Re: Atherom

              Da sich ein Atherom in der Haarwurzel entwickelt, sollten Sie eine Rasur aufgrund des Infektionsrisikos für eine gewisse Zeit lieber vermeiden.

              Kommentar