• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Eierstockzyste

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eierstockzyste

    Hallo,
    hier erstmal meine Geschichte... vor einigen Jahren hatte ich 2 große Ops...ein Blinddarmdurchbruch zog eine weitere Entzündung im Bauchraum nachsich, sodass einige Darmabschnitte sowie der rechte Eileiter komplett entfernt werden mussten. Nun haben wir einen Kinderwunsch und ich setzte meine Pille (Novial) nach 9 Jahren regelmäßiger Einnahme ab.

    Die erste periode kam ganz pünktlich an Tag 28., im zweiten zyklus bekam ich starke Unterleibskrämpfe...ging zum gyn! Befund: große Zyste,gleich zur Op ins Kh! der gyn. dort riet von der op ab, da mein bauch so verwachsen ist und eine op, sprich ein weiteres öffnen zu gefährlich wäre. sie schauten auch nach dem erhaltenen eileiter und beschrieben ihn auf US flüssigkeitsgefüllt(?). eine schwangerschaft auf natürlichem wege sei wohl unwahrscheinlich,aber sie drücken mir die daumen.
    Ich solle hoffen, dass sich die zyste selbst auflöst und die krämpfe mit schmerzmitteln unterbinden...dann musste ich wieder zu meinem gyn. Der riet mir sofort die Novial wieder einzunehmen, damit sich keine weiteren zysten mehr bilden.er würde mich dann in eine kinderwunschklink überweisen, bis dato bleibts bei der pille. jedoch müssten wir dazu erst einmal heiraten, was ansich noch nicht geplant war...die zyste ist nach einem monat schon kleiner geworden!

    Ich habe zwar schon oft gelesen, dass die Hormone die Wahrscheinlichkeit auf Zysten verringern. Aber viele frauen haben doch mal eine eierstockzyste. es muss doch nicht unbedingt heißen, dass sich jetzt immer gleich welche bilden,oder? ich würde so gerne die pille absetzen, aber mein gyn hat mir richtig angst gemacht. zu recht???


  • Re: Eierstockzyste


    Hallo,

    die Pille hemmt die Aktivität der Eierstöcke, daher ist das Risiko einer Zystenbildung unter der Anwendung schon geringer. Ich würde Ihnen raten, noch einen weiteren Monat abzuwarten, wenn sich die Zyste dann weiter zurückgebildet hat, können Sie die Pille absetzen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar